Schrift: größer normal kleiner

28.10.2016

„Schloss Martfeld in neuem Licht“:

„Matinée am Sonntag“ begründet Veranstaltungsreihe mit Themen rund um Kultur und Heimatkunde

Schwelms Bürgermeisterin Gabriele Grollmann lädt am 6. November zur ersten "Matinée am Sonntag" ins Schloss Martfeld ein. Foto: Jens Pommerenke, AirPictures.de

Zur „Matinée am Sonntag“ lädt Schwelms Bürgermeisterin Gabriele Grollmann am 6. November um 11.30 Uhr interessierte Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich ins Schloss Martfeld ein. Sie eröffnet damit eine neue Reihe mit Veranstaltungen, in denen einmal im Quartal im Schloss Martfeld Themen rund um Schwelms Kultur und Heimatkunde behandelt werden. Eintritt wird nicht erhoben.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Gabriele Grollmann stellt Cornelia Hackler, die Leiterin von Museum und Stadtarchiv, das Projekt „Archiv 2020“ vor, wobei sie auch Bezug auf den soeben gegründeten Arbeitskreis Ehrenamt nehmen wird.

Im Anschluss daran präsentieren Dr. Klaus Koch, Jens Pommerenke und Frank Schneider die Privatinitiative „Heimatkunde-Schwelm.de“ und stellen in diesem Zusammenhang auch zwei Flugdrohnen vor, die für spannende heimatkundliche Arbeiten in Schwelm eingesetzt wurden. Die Bürgermeisterin wird diesen Programmbeitrag moderieren.

Nach der Pause mit Umtrunk (12:20 – 12.35 Uhr) erläutert Evalena Greif vom Fachbereich Schule, Kultur, Sport der Stadt Schwelm das Kulturprogramm 2016 und 2017 mit seinen attraktiven Ausstellungen, Konzerten und Veranstaltungen.

Danach bittet Dr. Bärbel Jäger vom Schloss Martfeld die Besucherinnen und Besucher ins Museum, um ihnen in der Dauerausstellung an ausgewählten Bildbeispielen historische Ansichten der Schwelmer Talmulde vorzustellen (dies auch vor dem Hintergrund des in der Matinée behandelten modernen Technikeinsatzes durch Flugdrohnen).

In ihrem Schlusswort spricht Gabriele Grollmann gegen 13.30 Uhr über „Schloss Martfeld in neuem Licht“.  

Schwelm, den 28. Oktober 2016