Sortieren, Katalogisieren, Regale aufstellen

Stadt freut sich über Ehrenamtler/innen im Projekt „Stadtarchiv 2020“

Bis zum Jahr 2020 soll Schwelms Stadtarchiv zukunftsfest strukturiert sein. Dazu hatte zunächst der interne Arbeitskreis Stadtarchiv die notwendigen Aufgaben und Ziele festgelegt.

Die Stadt will eine abschließend rechtskonforme Archivsituation schaffen sowie das komplette Archivmaterial dauerhaft sichten, bewerten und strukturieren. Das Archivgut soll an möglichst geeigneten Standorten zentralisiert werden, wozu ausreichend Raum benötigt wird. Weitere Schritte sind u.a. die Archivierung von Verwaltungsakten und die Aufbereitung und Schaffung von Findmitteln zu den einzelnen Archivalien. Und selbstverständlich soll das Archiv zugänglicher für Historiker/innen und Bürger/innen werden.

Die Stadt hat bereits u.a. eine halbe Tonne Archivierungsmaterial sowie eine Fachsoftware angeschafft und den Bedarf für Regale und Flächen ermittelt. Die Internetseite www.heimatkunde-schwelm.de ist online. Zudem wurden Schnittstellen zwischen E-Government und Langzeitarchivierung ermittelt.

Cornelia Hackler, die Leiterin von Museum und Stadtarchiv, und ihr Archivkollege Marco Zwick haben zwischenzeitlich an der Archivschule Marburg eine Schulung zum Thema „Aufbau eins Archivs“ absolviert. Frau Hackler wird die gewonnenen Erkenntnisse in Kürze in einem dreitägigen Seminar des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) vertiefen.

Schon früh hatten Bürgerinnen und Bürger bekundet, sich – in der Regie der zuständigen städtischen Mitarbeiter/innen - ehrenamtlich in die wichtige Arbeit des Projektes „Stadtarchiv 2020“ einzubringen.

Zur ersten Projektgruppensitzung im Schloss Martfeld konnte Bürgermeisterin Gabriele Grollmann im Spätsommer zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Cornelia Hackler und Andreas Tolksdorf, Leiter des Fachbereichs Schule, Kultur, Sport, erläuterten die verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützung durch Ehrenamtler/innen.

Diese Unterstützer/innen ließen sich nicht lange bitten: So trugen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger in eine Aufgabenliste ein. Die Gruppe „Bau und Transport“ wird beim Aufbau von Regalen helfen. Das Team „Sortierung und Katalogisierung“ wird sich zunächst vorrangig mit dem Wiederaufbau der Standortbibliothek beschäftigen.

Zu einem späteren Zeitpunkt stehen in dieser Gruppe die Bearbeitung der digitalisierten archivierten Einwohnermeldekartei, die Katalogisierung der im Museum ausgestellten Archivalien und die Fortführung der digitalen Erfassung der Alt-Museumskartei auf dem Programm. Dann werden sich die ehrenamtlichen Mitglieder auch mit der digitalen Erfassung der archivalischen Kartenbestände und der Fotothek beschäftigen.

„Ein drittes Team“, so Bürgermeisterin Gabriele Grollmann, die sich über die große Resonanz aus der Bürgerschaft freut, „wird sich der Fortführung der digitalen Bestandsaufnahme und der Katalogisierung der Historischen Bibliothek widmen“.

Cornelia Hackler wird die interessierten Unterstützerinnen und Unterstützer zeitnah in einem Workshop an die sachgerechte Erfassung von Schriftgut heranführen. Dieser Termin wird aller Voraussicht nach im Kulturausschuss am 26. Oktober bekannt gegeben.

Und noch ein Hinweis: Am 6. November findet zum ersten Mal im Schloss Martfeld um 11.30 Uhr die „Matinée am Sonntag“ statt, eine Reihe mit Vorträgen u.a. Veranstaltungen. Dr. Klaus Koch und Bürgermeisterin Gabriele Grollmann werden dann die Kooperation der Internetseite www.heimatkunde-schwelm.de mit dem Schwelmer Stadtarchiv vorstellen.

Schwelm, den 19. Oktober 2016

Unser Foto zeigt die leidenschaftlichen jungen Schwelmer Leserinnen und Leser mit Bürgermeisterin Gabriele Grollmann, Alicja Jorzik, Dorothea Beck und Katrin Griegat von der Stadtbücherei Schwelm. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Zur ersten Projektgruppensitzung konnte Bürgermeisterin Gabriele Grollmann im Schloss Martfeld zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen, die sich ehrenamtlich für das Stadtarchiv engagieren möchten.
Unübersehbar: Hier ist das Schwelmer Stadtarchiv im Schloss Martfeld zu Hause. Unser Foto zeigt v. l. Cornelia Hackler, die Leiterin von Museum und Stadtarchiv, ihren Archivkollegen Marco Zwick, Andreas Tolksdorf, den Leiter des städtischen Fachbereichs Schule, Kultur, Sport, Bürgermeisterin Gabriele Grollmann und Evalena Greif, die das Sachgebiet Kultur bei der Stadt Schwelm verantwortet. Fotos: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph