Unterbringung

Aufgrund von Krieg und Terror im Nahen Osten und in Nordafrika ist seit dem Jahr 2014 die Zahl der in Schwelm aufgenommenen geflüchteten Menschen stark gestiegen.

Wegen der steigenden Zuweisungszahlen insbesondere im Jahr 2015 bestand die größte Herausforderung in der Versorgung der Menschen mit Wohnraum. Mit Hilfe der in Schwelm ansässigen Wohnungsgenossenschaften und privater Vermieter konnte ein Großteil der zugewiesenen Asylbewerber dezentral und damit integrationsfördernd in Wohnungen im gesamten Stadtgebiet untergebracht werden.

Ihre Ansprechpersonen

  • B. Klosterkötter

    klosterkoetter(at)schwelm.de 02336/801-291 Adresse | Sprechzeiten | Details
  • C. Lippeck

    lippeck(at)schwelm.de 02336/801-554 Adresse | Sprechzeiten | Details
  • M. Degen

    degen(at)schwelm.de 02336/801-465 Adresse | Sprechzeiten | Details