„Best of NRW“ im Haus Martfeld: Emanuel Roch spielte vor ausverkauftem Haus und erfüllte Besuchern auch Themenwünsche

Dienstag, 16. Januar 2024

Mit einem glanzvollen Konzert eröffnete der Pianist Emanuel Roch im Haus Martfeld das Konzertjahr 2024. In seiner Begrüßung freute sich Bürgermeister Stephan Langhard über den Besuch der rund 100 Gäste bei der restlos ausverkauften Veranstaltung.

Dem vielfach ausgezeichneten Künstler, der im Rahmen der renommierten Reihe „Best of NRW“ auftrat, und den Besucherinnen und Besuchern war die Freude über das stimmungsvolle Konzert gleichermaßen anzuspüren.

Roch spielte Ludwig van Beethovens Mondscheinsonate, die Chaconne (Tanzstück) aus der Partita Nr. 2 in d-moll von Johann Sebastian Bach in einer Bearbeitung von Ferruccio Busoni und die 24 Préludes op. 28 von Frederic Chopin. Er beschloss den Abend mit Improvisationen über Themen, die das Publikum zuvor ausgewählt hatte. Der begeisternde Pianist wusste dabei den Bogen von Bachs Goldberg-Variationen über die Beatles bis zu Helene Fischer (Atemlos) zu schlagen.

Auf diese Weise wurde das neue Jahr mit einer musikalischen Mischung von Klassik und Moderne begrüßt. Im Anschluss an das Konzert stieß Bürgermeister Stephan Langhard mit den Gästen bei einem Glas Sekt auf ein gutes Neues Jahr sowie auf den gelungenen und heiteren Jahresbeginn im Martfeld an!

Das nächste Konzert der Reihe Best of NRW findet am 22. März im Haus Martfeld statt; dann bringen Marie Carrière (Violine) und José Navarro (Klavier) Kompositionen von Clara Schumann, Eugène Ysaye, Gabriel Fauré, Camille Saint-Saens, Fritz Kreisler, Johannes Brahms und Franz Schubert zu Gehör.

Schwelm, den 16. Januar 2024