Das neue Jahr startet mit „Best of NRW“ im Haus Martfeld: Freitag Konzertabend mit dem Pianisten Emanuel Roch

Mittwoch, 10. Januar 2024

Die Stadtverwaltung Schwelm weist noch einmal darauf hin, dass das neue Jahr gleich zu Beginn einen musikalischen Genuss bereithält, konzertiert doch der Pianist Emanuel Roch im Rahmen der renommierten Reihe „Best of NRW“ am kommenden Freitag, dem 12. Januar, um 20 Uhr im Haus Martfeld.

Bereits 2022 verwöhnte Emanuel Roch die Ohren des Schwelmer Publikums, als er wegen des an Corona erkrankten Pianisten Philip Scheucher spontan einsprang. Er beeindruckte nicht nur durch sein virtuoses und einfühlsames Klavierspiel, sondern gewann auch mit seiner interessanten und charmanten Moderation damals die Herzen der Zuhörer.

Der in Witten geborene Pianist Emanuel Roch wuchs in Thüringen und Nordrhein-Westfalen auf und ist Absolvent der Hochschule für Musik München. Er ist Preisträger vieler internationaler und nationaler Wettbewerbe wie z.B. dem Rotary Klavierwettbewerb, dem International Piano Competition Rosario Marciano in Wien, oder dem Future Stars International Piano Competition.

2019 gewann er den 1. Preis beim Internationalen Chopinwettbewerb in Hannover sowie den Publikumspreis. Seine große Leidenschaft gilt der Improvisation, die er bei der International Competition for Piano and Improvisation Bern 2012 unter Beweis stellte, wo er den Gesamtpreis in allen Kategorien erhielt.

Im Dezember 2022 berichtete die Süddeutsche Zeitung über seine erfolgreiche Bewerbung für ein Stipendium beim Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Mit den Projektmitteln initiierte er eine eigene zehnteilige Konzertreihe zum Thema „Kunst geht neue Wege“.

Am 12. Januar spielt Emanuel Roch, der Stipendiat des Münchner Musikvereins, der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung sowie der Hans und Eugina Jütting-Stiftung war, noch einmal die Sonate in cis-moll, die sogenannte Mondscheinsonate, von Ludwig van Beethoven. Es folgt die Chaconne (Tanzstück) aus der Partita Nr. 2 in d-moll von Johann Sebastian Bach in einer Bearbeitung von Ferruccio Busoni. Nach der Pause wird Emanuel Roch die 24 Préludes op. 28 von Frederic Chopin spielen und den Abend mit Improvisationen über Themen aus dem Publikum abschließen. Das Publikum darf sich auf ein facettenreiches, interessantes Programm freuen!

Das Schwelmer Konzert im Haus Martfeld beginnt um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr). Der Zugang ist barrierefrei.

Eintrittskarten gibt es zu 16 € für Erwachsene, 12 € für Schüler/Studierende und 9 € Schwelm-Pass/ Juleica. Sie können unter der Mailadresse hausmartfeld@schwelm.de gebucht werden sowie im Haus Martfeld, Tel. 02336 / 914438, und in der Stadtbücherei im Kulturhaus, Römerstraße 10. Außerdem sind Karten an der Abendkasse erhältlich.

Schwelm, den 10. Januar 2024