LET’S EUROPE: Schwelms Bürgermeister und Auszubildende der Stadtverwaltung setzen starkes Zeichen für Europawahl 2024

Dienstag, 20. Februar 2024

Mit Sprühkreide und Schablone setzten jetzt Schwelms Bürgermeister Stephan Langhard und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, darunter auch Auszubildende, ein starkes Zeichen für die Europawahl am 9. Juni 2024.

Vor dem Rathauseingang sprühten sie in leuchtender Farbe den flotten Slogan „Let’s Europe“ als Schriftzug auf den Gehsteig, denn auch die Kreisstadt des Ennepe-Ruhr-Kreises unterstützt die Europakampagne des Regionalverbandes Ruhr RVR im Europawahljahr.

Bunt und vielfältig machen die Kampagnenpartner die Bedeutung des vereinten Europas in den nächsten Wochen bei Veranstaltungen, im Stadtbild und in den sozialen Medien sichtbar machen. Dazu ist Anfang Februar eigens der Instagram-Kanal @LetsEuropeRuhr gestartet. Hier werden in den nächsten Wochen mit Bildern und in Videos spannende Geschichten aus der Metropole Ruhr erzählt, in denen Europa eine zentrale Rolle spielt.

Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel: „In der aktuellen Kriegs- und Krisensituation sehen wir uns in der besonderen Verantwortung, die Bedeutung des geeinten Europas für unsere Region und unsere Lebenswirklichkeiten deutlich zu machen. Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir uns für den Erhalt von Frieden, Freiheit, Demokratie und Toleranz ein. Die Kampagne ist Ausdruck gelebter Vielfalt. Sie will vor allem junge Menschen dafür sensibilisieren, dass es sich lohnt, sich auch in Zukunft für ein Europa der offenen Grenzen und des solidarischen Miteinanders zu engagieren.“

Bildtext: Setzten jetzt ein starkes Zeichen für die Europawahl im kommenden Juni: v.l.r. Veronika Pelipenko, Sitkin Durgut, Jan Siepmann, Dirk Baumeister, Tim Hafkesbrink und Bürgermeister Stephan Langhard. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Gregor Wessely

Schwelm, den 20. Februar 2024