Basteln, Kochen, Kickern und ein Ausflug: Munterer Osterferienspaß im Jugendzentrum geht zu Ende / Sommerprogramm kann dank Spende von Schwelms Ehrenbürger im vollen Umfang stattfinden

Donnerstag, 04. April 2024

Zwei Wochen mit jeweils vier Tagen voller Aktion, Spaß und Spiel gehen jetzt im Schwelmer Jugendzentrum zu Ende.

Pro Woche nehmen 23 Kinder am beliebten Osterferienspaß teil; sie treffen morgens zwischen 8 und 10 Uhr ein und werden bis spätestens 16.30 Uhr wieder abgeholt. Ab 14 Uhr kommen noch 20 Kinder im offenen Bereich hinzu.

Die Teilnehmer des Ferienspaßes, die auch vor Ort ihr Mittagessen einnehmen, können kegeln, kochen, backen und basteln, und bei gutem Wetter auch vor dem Haus Kettcar-Fahren. Am klassischen Kickertisch und am „Ram-Tam“-Gerät werden gerne Turniere ausgetragen. Außerdem entstanden beim Osterhasen-Malwettbewerb viele heitere Werke. Und ab und an wird im Jugendzentrums-Café auch mal gechillt.  

Vergangene Woche begeisterte der „Hasen Harry“ aus Wuppertal mit seinen Tieren die Mädchen und Jungen; die Kinder, die in dieser Woche am Osterferienspaß teilnehmen, unternahmen eine Fahrt zum Planetarium in Bochum.

Sommerferienspaß findet voll umfänglich statt

Voll umfänglich kann der Sommerferienspaß stattfinden, der wegen der vorläufigen Haushaltsführung der Stadt bei einer Finanzierungslücke von 4000 Euro bislang nur in schmalerer Version, also ohne Ausflüge, geplant werden konnte.

Schwelms Ehrenbürger Wilhelm Erfurt las das in der Westfälischen Rundschau, war sehr bestürzt und hat spontan seine Spendenbereitschaft signalisiert. Seine Privatspende von 5000 Euro ermöglicht jetzt ein Programm mit den von den Kindern so geliebten Ausflügen z.B. in den Wuppertaler Zoo, ins Bergbaumuseum nach Bochum, nach Hattingen zur Henrichshütte und ins Feuerwehrmuseum oder zum Wildpark Frankenhof Reken inkl. Bustransfer und Eintrittsgeldern. Bürgermeister Stephan Langhard und der 2. Beigeordnete Marcus Kauke sagen: Vielen herzlichen Dank!

Bildtext: Der muntere Osterferienspaß geht in dieser Woche zu Ende und Bürgermeister Stephan Langhard und Peter Buchholz, Leiter des Fachbereichs Familie, Bildung, Sport, Kultur, besuchten die Kinder im Jugendzentrum, die von Jörg Sent, Andrea Douven und Jens Barnstein betreut werden. Der Jubel spiegelt die Freude am Ram-Tam-Spielgerät wider; jubeln darf man aber auch darüber, dass Schwelms Ehrenbürger Wilhelm Erfurt die Finanzierungslücke für den Sommerferienspaß schließt. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph

Schwelm, den 4. April 2024