In heftigem Konfettiregen den Rathausschlüssel übergeben

Keine Frage: Mit dem Prinzenpaar Sandra I. und Bastian I. samt Gefolge verwandelte sich das Rathaus am Rosenmontag in eine Adelshochburg. Nur dass der Hofstaat eben nicht ganz so höfisch daherkam, sondern sich unter der Parole „Mit Petticoat und Rock’n Roll wird der Kolpingkarneval wieder toll“ für Kostüme und Frisuren der 50er und 60er Jahre entschieden hatte: Die Damen rockten in Punktekleidern und selbst Elvis, der Unsterbliche, gab in Schwelm ein Gastspiel, für das er sich eine beeindruckende Riesentolle auf den Kopf gesetzt hatte.

Singend und musizierend eroberten die Karnevalsfreunde aus dem Lande Kolping das Rathaus, wo sie zunächst mit Bedauern feststellen mussten, dass das Stadtsäckel leer, leer und nochmals leer ist. Zum Beweis liefen nur mehr weiße und rosafarbene Süßigkeiten-Mäuse über den Schreibtisch von Bürgermeister Dr. Jürgen Steinrücke. Der musste sich den Eroberern ergeben und den riesigen Rathausschlüssel herausrücken, der unter den für diese Jahreszeit heftigen Konfettiregengüssen in die Hände des Prinzenpaares überging.

Nachdem der bunte Zug seinen Durst gelöscht und den letzten Mäuschen nachgestellt hatte, zog man lachend von dannen, gibt es doch noch andere Stellen des Reiches, an denen das Prinzenpaar mit Hofstaat während seiner Regierungszeit nach dem rechten sehen muss. 

Schwelm, den 23. Februar 2009

 

Beherzt ergriffen Sandra I. und Bastian I. den Rathausschlüssel, den Bürgermeister Dr. Jürgen Steinrücke lachend herausrückte. Der Hofstaat sang aus Leibeskräften heitere Weisen und schunkelte mit reichlich Taktgefühl. Fotos: Heike Rudolph
Serviceportal