24 Jahre für Wohlgefühl im Rathaus gesorgt

Erstellt von Heike Rudolph |

Marlies Grewe freut sich auf die Enkel und den Wohnwagen

Nach 24 Jahren Dienst bei der Stadtverwaltung Schwelm geht Marlies Grewe nun in Rente. Die gelernte Friseurin kam 1986 zur Stadtverwaltung, wo sie im Rathaus auf der Hauptstraße 14 als Reinigungskraft arbeitete. Ihre Aufgaben waren vielseitig, denn neben der Reinigung der Büros, Treppen und Flure war auch das Eindecken und Abdecken für Hunderte von Sitzungen und Tagungen zu bewerkstelligen. In all den Jahren hat die patente und fixe Frau ein Imperium aus Geschirr regiert und für heimelige Atmosphäre in den Sitzungsräumen gesorgt.

Unentwegt im Einsatz war Marlies Grewe auch an „Großkampftagen“, so auf den Empfängen zum Heimatfest. Sie gehörte zum festen Team der Wahlabende und war beim Neubürgerempfang, der Vorstellung des „Journals für Schwelm“ u.v.a. Veranstaltungen unentbehrlich.

Am 3. Mai endete das Arbeitsleben für die tatkräftige Frau. Abschied feierte sie am 10. Mai mit den Kolleginnen und Kollegen, die ihre gute Seele Marlies ungern gehen ließen. Unter den vielen liebevollen Geschenken und Glückwünschen für die dritte Lebenszeit stach die detailgetreu gestaltete Miniaturnachbildung einer Bürolandschaft  hervor. So nimmt Marlies Grewe die Stadtverwaltung sozusagen „mit nach Hause“.

Dort winkt mehr Zeit für das Privatleben. So scheidet Ehemann Wolfgang Ende des Jahres aus dem Dienst bei der Kreispolizeibehörde aus. Die Söhne Michael und Mark haben Kinder (Finja und Malin), die Opa und Oma schon gebucht haben.

Und dann haben die gebürtige Eckerförderin Marlies Grewe (60), die seit 1954 in Schwelm lebt, und ihr Mann, der aus dem Sauerland stammt, noch zwei Hobbys: das Leben im geliebten Wohnwagen und Städtereisen. Der Harz, Rostock und Wismar sind Stationen, die das Paar schon fest eingeplant hat.

Schwelm, den 12. Mai 2010

Dem Diamanthochzeitspaar Ilse und Paul Remmel gratulierten Bürgermeister Jochen Stobbe sowie Jürgen Hallepape und Hans Hammerschmidt von der Schwelmer & Sozialen Wohnungsgenossenschaft.
Dank der wunderschönen Miniaturnachbildung einer Bürolandschaft nimmt Marlies Grewe die Stadtverwaltung "mit nach Hause".
Herzzerreißendes Wiedersehen von Ilse Remmel und Galina Gontscharenko in Schwelm beinahe 60 Jahre nach dem Krieg. Fotos: Heike Rudolph
Bürgermeister Jochen Stobbe sagte mit Blumen einer Mitarbeiterin "Dankeschön", die er "als einen echten Menschen" kennen- und schätzen gelernt habe. Marlies Grewe, hier mit ihrem Ehemann Wolfgang, war gerührt. Fotos: Heike Rudolph
Serviceportal