New York 59. Street

Stadtbücherei: Musikalische Reise in amerikanische Metropole

Zu einer musikalischen Reise nach New York laden Beate Freis (Tenor-Saxofon), Ewald Matzkat (Schlagzeug) und Rolf Dehmer (Piano) interessierte Bürgerinnen und Bürger am Freitag, dem 25. September, um 19 Uhr in die Stadtbücherei, Hauptstraße 9-11, ein.

Mit der 1999 von Rolf Dehmer komponierten Suite „New York 59. Street“ werden die Zuhörer unmittelbar in die amerikanische Metropole hineinversetzt. Das Werk beschreibt den Tag einer Straßenmusikerin am Central Park. Die sechs Stücke mit Jazz- und Pop-Elementen tragen neben Titeln wie „Blue Morning“ „Central Park Swing“ und „Funky Night“ auch Uhrzeitangaben und fangen die jeweilige Stimmung am Central Park ein. Abgerundet wird die musikalische Darbietung durch Bildprojektionen, Geräuscheffekte und kleine szenische Einlagen von Beate und Meike Freis als „Brenda Jones“ und „Little Ashley“ mit dem Meerschweinchen „Funky“. Alle Bürger sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Schwelm, den 21. September 2009

Ja, sie machen es möglich, und es wird ein Ereignis werden: 250 heimische Sängerinnen und Sönger werden mit Schwelmer Bürgern auf dem Märkischen Platz singen. Hier die Vertreter der beteiligten Chöre mit Organisator Jürgen Althaus (2.v.r.) und Bürgermeister Jochen Stobbe, der sich am 5. Juni ein "singendes Schwelm" wünscht. Foto: Heike Rudolph
Bürgermeister Jochen Stobbe befragte Neuschwelmer u.a. aus Nigeria, der Mongolei und Wuppertal nach ihren Gründen, Schwelm zur neuen Heimat zu wählen.
Die jüngsten ließen der Kreativität in der Malecke freien Lauf. Fotos: Heike Rudolph
Serviceportal