Barrierefreier Eingang für dm-Markt in Fußgängerzone

Bergahorn und ein „Elefantenfuß“ müssen weichen

In der Schwelmer Fußgängerzone entsteht ein dm-Markt, dessen Eingangsbereich barrierefrei gestaltet sein soll. Hierzu wird eine Rampe errichtet, über die man als Rollstuhlfahrer,  gehbehinderte Person oder Bürger mit Kinderwagen sicher und problemlos in den Markt gelangen kann.

Im Bereich dieser zu errichtenden Rampe steht derzeit noch ein Bergahorn, dessen Erhalt aus technischen Gründen leider nicht möglich sein wird. Daher wird der Baum am 20. Juli gefällt. Hierzu wird die Fa. Turk aus Halver mit einem Hubsteiger, der im Bereich der jetzt bereits abgesperrten Baustelle abgestellt wird, den Baum vom Wipfel aus nach unten hin abtragen. Voraussichtlich noch am selben Tag wird auch der „Elefantenfuß“, die ummauerte Erhöhung, zurückgebaut. Nach einer eintägigen Pause am 21. Juli wegen des Wochenmarktes wird am 22. Juli, ebenfalls von der Fa. Turk, das Wurzelwerk mit einer Wurzelfräse entfernt.

Das Fällen des Baumes und das Entfernen des „Elefantenfußes“ wurden von der Verwaltung mit der Politik abgestimmt. Die Fällung wurde hinsichtlich der Regelungen des Bundesnaturschutzgesetzes u.a. zum Schutz seltener Vogelarten durch die Untere Landschaftsbehörde geprüft; auch hier liegen keine Bedenken vor.

Alle Beteiligten sind bemüht, Beeinträchtigungen für die Besucher der Fußgängerzone und die anliegenden Geschäfte möglichst gering zu halten.

Schwelm, den 17. Juli 2015

 

 

Bürgermeister Jochen Stobbe eröffnet die Ausstellung mit Werken von 18 Künstlerinnen am Freitag, dem 12. Juni, um 19 Uhr.
Diese attraktive Tafel in Schwelms Kirchstraße zeigt den Verlauf des Jakobsweges durch die Stadt auf.
Serviceportal