Bebauungsplan Nr. 95 „Brauerei“

Stadt lädt für 25. April zur Bürgerversammlung ein

 

 

Die Stadt Schwelm lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich zu einer Bürgerversammlung über den Bebauungsplan Nr. 95 „Brauerei“ ein. Sie findet

 

am Mittwoch, dem 25. April,

um 18 Uhr im Großen Ratssaal des

Rathauses, Hauptstraße 14, 2. Etage,

 

statt.

 

An diesem Abend werden die mittlerweile erarbeiteten Konzepte vorgestellt und mit den Bürgern diskutiert. Die Bürgerversammlung ist Auftakt der sogenannten „frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit“, in der die Bevölkerung Gelegenheit hat, sich zu den Inhalten des Bebauungsplanentwurfes zu äußern.

 

Zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit werden die Planunterlagen im Stadtentwicklungsbüro in der Moltkestraße 24 für die Dauer von zwei Wochen öffentlich ausgelegt. Der Zeitraum dieser Auslegung wird rechtzeitig ortsüblich bekannt gemacht.

 

Das Stadtentwicklungsbüro hofft auf eine rege Beteiligung der Bevölkerung, um seiner im Aufstellungsbeschluss formulierten Zielsetzung, der Durchführung eines möglichst transparenten Verfahrens, gerecht zu werden.

 

Nach der Schließung der Brauerei zum Ende des Jahres 2011 beauftragte der Rat der Stadt Schwelm am 15. Dezember 2011 die Verwaltung mit der Erarbeitung eines Bebauungsplanes, mit dem Ziel der Sicherung des Brauereistandortes. Die Erarbeitung sollte in enger Zusammenarbeit mit dem Grundstückseigentümer / Investor erfolgen.

 

Am 9. Februar 2012 beschloss der Stadtrat die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 95 „Brauerei“ im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a Baugesetzbuch. Das dem Aufstellungsbeschluss zugrundeliegende städtebauliche Konzept sieht die Errichtung einer Hausbrauerei in den historischen Brauereigebäuden sowie die Neuerrichtung von Wohn- und Geschäftsbebauung außerhalb des denkmalgeschützten Bereiches vor.

 

Dieses städtebauliche Konzept wurde vom beauftragten Architekten des Investors in Zusammenarbeit und Absprache mit dem Stadtentwicklungsbüro weiter detailliert. Der Investor, der beauftragte Architekt, das Stadtentwicklungsbüro und der Bürgermeister haben bereits Kontakte zu Hausbrauereien aufgenommen und entsprechende Konzepte besichtigt.

 

Schwelm, den 17. April 2012

Die Bürger werden gebeten, die Verschiebung der Müllabfuhr zu beachten. Foto: Heike Rudolph
Serviceportal