Bilderreise zu den Naturwundern Brasiliens

Wohlfahrtspflege und VHS laden zur Dienstagsrunde von

 

 

Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Schwelm und die VHS laden alle Interessierten herzlich zu einer digitalen Bilderreise nach Brasilien unter Leitung von Rolf Stinsmeier. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Dienstagsrunde am 9. Dezember um  15 Uhr im Café des Evangelischen Feierabendhauses statt. Einlass ist ab 14.30 Uhr; der Eintritt beträgt 2 Euro, Heimbewohner und Schwelmpass-Inhaber zahlen 1 Euro. Den ehrenamtlichen Service mit Kaffee und Gebäck übernehmen in der Pause die Damen der Diakonie. 

Brasilien ist 24-mal größer als die Bundesrepublik. Wir starten in Salvador da Bahia an der Ostküste mit seinen gut erhaltenen Bauwerken aus der Kolonialzeit und den lebensfrohen Traditionen der meist afro-brasilianischen Bevölkerung. Weiter fliegen wir nach Manaus an den Amazonas und verbringen auf einem Klipper sechs Tage auf dem Fluss. Die Expedition geht in die Zuflüsse des Rio Negro und des Rio Solimoes. Mit dem Beiboot entdecken wir die überschwemmten Urwaldteile, gehen auf Vogelbeobachtung und bestaunen auf Dschungelwanderungen die üppige Pflanzenwelt. Die Dschungelmetropole Manaus hat ihr Gesicht seit ihrer Entstehung zur Zeit des Kautschukbooms stark verändert. Den Abschluss mit weiteren Höhepunkten bildet die quirlige Millionenstadt Rio mit der Copacabana und den zahlreichen Buchten, dem Zuckerhut und der Christus-Statue.

Schwelm, den 2. Dezember 2014       

 

 

Berichte, Lebensläufe, Kurzgeschichten: In der "Akte Pinc" nähern sich Schwelmer Gymnasiasten über Jahre hinweg dem Leben und Schicksal der verfolgten und ermordeten Schwelmer Juden Schritt für Schritt an.
Mit einer CineSwimming-Veranstaltung begann das Jubiläums-Jahr, mit einer CineSwimming-Veranstaltung klingt es aus: Die Aufnahme stammt aus dem Januar 2014 und zeigt ein ausverkauftes Haus. Foto: Margit Passehl
MGS-Direktorin Katharina Vogt (vorne, 5.v.l.) hatte zur Vorstellung des Buches „Akte Pinc“ in die Aula des Märkischen Gymnasiums eingeladen. Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler der Stolperstein-AG mit ihren Lehrerinnen Gabriele Czarrnetzki und Anke Bütz, Bürgermeister Jochen Stobbe, Bürgermeister-Stellvertreterin Christiane Sartor, Gerd Philipp (Vorsitzender des Schulausschusses), dem früheren MGS-Direktor Jürgen Sprave, Superintendent Hans Schmitt sowie Lothar Feldmann und Anne Peter (Stadtsparkasse und Erfurt-Stiftung). Fotos: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal