„Classic meets Contemporary“: Ensembles mit Tanzprojekten auf hohem künstlerischem Niveau

Besonderes Veranstaltungshighlight der Städtischen Musikschule Schwelm

 

 

Die Städtische Musikschule Schwelm weist bereits jetzt auf ein besonderes Veranstaltungshighlight hin, das am Sonntag, dem 23. Februar, um 18.00 Uhr in der Aula der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule stattfinden wird.

Unter dem Titel „Classic meets Contemporary“ präsentieren das ballet METT, eine Jugendtanzkompanie für besonders talentierte Tänzerinnen und Tänzer ab 14 Jahren, und die Breathing Art Company mit zwei Tanzsolistinnen aus dem italienischen Bari ein im 1.Teil der Veranstaltung klassisch ausgerichtetes und im 2.Teil zeitgenössisch aufgestelltes Tanzprogramm. Unter der künstlerischen Leitung von Jeremy Green und Corina Bob (ballet METT) und Simona De Tullio (Breathing Art Company) zeigen beide Ensembles Tanzprojekte auf hohem künstlerischem Niveau.

Die 12 Tänzerinnen des ballet METT kommen aus Haan, Kerpen, Köln und Schwelm und haben alle Tanzstücke, die an diesem Abend gezeigt werden, extra für „Classic meets Contemporary“ einstudiert.

Abgerundet wird das Programm durch dazu passend ausgesuchte musikalische Beiträge der Städtischen Musikschule. Im „klassischen“ Programmteil musizieren Ruben Trimpop (Gitarre), ein Gitarrenquartett mit Jacob und Maximilian Pyka, Leon Hoffe und Ruben Trimpop sowie das Blockflöten-Ensemble „Spuckstengel“. Im „zeitgenössischen“ Teil werden das Celloensemble mit Anna und Lena Franziska Spitz, Sophia Marquardt, Johanna Maenz und Jasmin Barthold, sowie Katharina Weidner (Gesang), Detlef Wiedenhaupt (Gitarre) und Michael Schwarz (Cajon) zu hören sein.

Unterstützt wird die außergewöhnliche Veranstaltung von der Wilhelm-Erfurt-Stiftung für Kultur und Umwelt sowie vom Förderverein der Städtischen Musikschule Schwelm.

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 € für Erwachsene, 7,50 € für Kinder und Jugendliche sowie 5,00 € für Schwelm-Pass und Juleica sind ab sofort im Kulturbüro der Stadt Schwelm, Moltkestraße 24, Raum 205, sowie unter Tel. 02336/801-276 oder unter weidner(at)schwelm.de erhältlich.

Schwelm, den 13. Januar 2014

Die bekannte Sopranistin Hong Ae Kim, Tobias Deutschmann (Klavier), Solvejg Friedrich (Kontrabass), Liviu Neagu-Gruber (Violine), Axel Hess (Violine), Momchil Terzyiski (Viola), Michael Hablitzel (Violoncello) und Hans Richter (Moderation) machen das Schwelmer Neujahrskonzert zu einem Fest.
Serviceportal