"Ein guter Tag für die Genossenschaft und für Schwelm"

Erstellt von Heike Rudolph |

Barrierefreie Wohnungen in der Holthausstraße: Richtfest mit Landes-Bauminister

Holthausstraße: Gerd Westermann, Geschäftsführer der Schwelmer & Sozialen Wohnungsbaugenossenschaft hatte zum fröhlichen Richtfest eingeladen, das alle am Bau Beteiligten (Architekturbüro Lange/Eiling, Handwerker u.a.) mit ihren Gästen feierten. Es sei ein „außergewöhnliches Bauvorhaben“ lobte NRW-Bauminister Oliver Wittke den Komplex mit seinen 56 barrierefreien Wohnungen. Und in der Tat: Die rund 8,75 Millionen € teure Maßnahme der Schwelmer & Sozialen Wohnungsbaugenossenschaft ist ein Vorzeigeprojekt:

  • Wegen der Barrierefreiheit und damit des Zugewinns an Lebensqualität – nicht nur ein Vorteil für ältere Bürger.
  • Als Beleg für die Sinnhaftigkeit des Genossenschaftsgedankens.
  • Als Ausdruck eines in jeder Hinsicht modernen Wohnens, kommt doch hier die Luft-Wärme-Kopplung zum Tragen mit günstigen Auswirkungen auf die Nebenkosten.
  • Als Zeichen der Stärke des öffentlich geförderten Wohnungsbaus.

In ihren Grußworten betonten Bürgermeister Dr. Jürgen Steinrücke, Lothar Feldmann, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Genossenschaft, und Landrat Dr. Arnim Brux die zahlreichen positiven Seiten der Maßnahme. „Hier ist ein guter Standort für die Genossenschaft mit ihren 3000 Wohnungen in Schwelm und für Familien in unserer Stadt“, schloss Dr. Steinrücke, bevor man sich auf das Dach begab, wo der symbolische Höhepunkt stattfand: Das Einschlagen eines Nagels in einen Dachbalken durch Minister Wittke und das Aufsagen des Richtspruches durch Zimmermann Florian Ritter.

Das Grundstück hatte die Genossenschaft 2002 von der Evangelischen Kirchengemeinde Schwelm erworben. 2005 wurden das Martin-Luther-Haus und der Kindergarten abgerissen. Im November 2007 begannen die Arbeiten an dem Komplex, zu dem auch eine Tiefgarage mit 53 Stellplätzen gehört. Die Gebäude   liegen inmitten einer etablierten Infrastruktur mit Schulen, Kindergarten, Einkaufsmöglichkeiten. Und in die Innenstadt sind es zu Fuß nur wenige Minuten. Das Land NRW trägt mit 5,6 Millionen € den Löwenanteil; 1,4 Millionen € finanziert die Stadtsparkasse, und die Schwelmer & Soziale stemmt 1,7 Millionen € als Eigenanteil.

Im Sommer sollen die ersten Mieter einziehen. Zu vergeben sind Zweieinhalb-, Dreieinhalb- und Viereinhalbzimmer-Wohnungen zwischen 66 und 96 Quadratmeter Größe. Und die Nachfrage ist groß....

Schwelm, den 9. Februar 2009

Auch fröhliches Spielen gehörte zum Abschlussfest des Sommer-Leseclubs der Stadtbücherei. Hier einige der jungen Leserinnen und Leser mit Bücherei-Leiterin Kornelia Wilberg. Foto: Renate Zethmeyer
Energisch trieb Landes-Bauminister Oliver Wittke den Nagel in den Balken.
Einige der Arbeiten der sehenswerten Ausstellung im Martfeld.
Zuvor hatte Zimmermann Florian Ritter (unten) den Richtspruch gesprochen. Fotos: Heike Rudolph)
Gerd Westermann, Geschäftsführer der Schwelmer & Sozialen, begrüßte die Gäste und alle am Bau Beteiligten sehr herzlich.
Landes-Bauminister Oliver Wittke, Lothar Feldmann, stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der Genossenschaft, und Bürgermeister Dr. Jürgen Steinrücke.
Sie haben den Bau tatkräftig gestaltet.
Serviceportal