Feuerwehrfrau, Erzieher, Stadtplanerin

Fast 50 Mädchen und Jungen am „Zukunftstag“ bei der Stadtverwaltung Schwelm

 

 

In diesem Jahr ist es gelungen, fast 50 Plätze bei der Stadtverwaltung Schwelm und den Technischen Betrieben Schwelm (TBS) für den Girlsday und den Boysday am 26. April anzubieten.

Auf Initiative der Gleichstellungsbeauftragten Susanne Effert öffnet die Stadtverwaltung wieder ihre Pforten, um Mädchen und Jungen – abseits von Rollenklischees –  Berufsmöglichkeiten bei der Stadtverwaltung und in städtischen Einrichtungen praktisch erlebbar zu machen.

In Schwelm können Mädchen bei den Technischen Betrieben Schwelm hautnah erleben was es heißt, im Straßenbau, in der Grünflächenpflege oder in der Fahrzeuginstandsetzung zu arbeiten. Bei der Schwelmer Feuerwehr erfahren die Schülerinnen alles über den spannenden, aber auch verantwortungsvollen Beruf der Feuerwehrleute.

Auch in der Verwaltung gibt es für Jungen und Mädchen viel zu entdecken: Vom Bürgerbüro, der Finanzabteilung, der Stadtplanung, der EDV-Abteilung bis zum 1. Beigeordneten, der den Jugendlichen beim „Schnuppertag Verwaltung“ Rede und Antwort stehen wird. Das Hallenbad, die Gebäudeinstandsetzung, die städtischen Kitas und die Streetworkerin machen auch mit, um Jugendlichen ganz praktisch Möglichkeiten der Berufswahl aufzuzeigen.

Die Plätze wurden von den Schulsozialarbeiterinnen Svenja Regulski und Isabelle Wallat an den verschiedenen Schwelmer Schulen verteilt. Die beiden Sozialarbeiterinnen betreuen gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten die Aktivitäten rund um den Girls- und Boysday und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Kontakt und Information: Susanne Effert, Tel. 02336 / 801-209; effert(at)schwelm.de.

 

Schwelm, den 18. April 2012

Die aus Togo stammende Kayi Schlücker, die Kulturschaffenden in Schwelm längst ein Begriff ist, leitet den Workshop in der Städtischen Musikschule.
Serviceportal