Musikalische Reise durch Zeiten und Gefühle

Erstellt von Heike Rudolph |

Lehrerkonzert der städtischen Musikschule im Schloss Martfeld

Zu einem musikalischen Abend, der das 17. Jahrhundert mit William Williams ebenso berücksichtigt wie die Gegenwart mit Stefan Raab und Max Mutzke, lädt die städtische Musikschule Schwelm am Mittwoch, dem 13. Mai, ins Schloss Martfeld ein. Um 19.30 Uhr beginnt dort das beliebte Lehrerkonzert. Vor vielen Jahren begründet, ist es immer wieder ein besonderer Genuss, diesen „Musikern durch und durch“ konzentriert zu lauschen.

Man darf sich freuen auf Annette Padberg (Blockflöte und Bassblockflöte), Gabriele Weidner (Blockflöte), Regine Köppen (Gitarre), Zuzana Ermlová (Violoncello), Detlef Wiedenhaupt (Gitarre), Ernesto-Hesse Edelkötter (Viola), Christof Söhngen (E-Gitarre), Isis-Maria Henn (Violine), Sven Vilhelmsson (Bass), Simone Stöttner (Klarinette), Undine Hölzle (Akkordeon), Anna-Luca Rademacher (Gesang) und, als Gäste, Aleksandar Filic (Klavier), Katharina Weidner (Gesang) und Robert Weinsheimer (Klavier).

Von der Sonate über das Capriccio für Viola solo, von „So in Love“ (Cole Porter) über die Geschichte des Tango (Astor Piazolla) bis zu Lucky (Jason Mraz) nehmen die Musikschullehrerinnen und -lehrer die Besucher mit auf eine Reise durch Zeiten und Gefühle.

Eintritt: 6 € für Erwachsene, 4,50 € für Schüler und Studenten, 3 € für Schwelm-Pass- und Juleica-Inhaber.

Die Veranstaltung wird durch den Verein der Freunde und Förderer der Musikschule Schwelm e.V. unterstützt.

Schwelm, den 7. Mai 2009 

Serviceportal