Gut besuchte Reihe „Hilfe bei Demenz“

Nach „Wohnungsgestaltung“ nun „Pflegeversicherung“ als Thema

Frau Sonja Finke, Leiterin der Wohnberatungsagentur für den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis, informierte jetzt über die Wohnungs- und Umfeldgestaltung bei Menschen mit Demenz.

Die Referentin vermittelte einen guten Überblick über unterschiedliche Hilfsmittel sowie die Anpassung der häuslichen Umgebung durch Umbaumöglichkeiten und zeigte weiter auf, welche technischen Mittel zur Verfügung stehen, um z.B. einen Wohnungsbrand  - durch eine Herdabschaltautomatik - zu vermeiden. „Wir stehen für Fragen selbstverständlich zur Verfügung und begleiten bei Wunsch auch die gewünschten Maßnahmen“, so Sonja Finke.

Die Veranstaltungsreihe, eine Kooperation zwischen der Pflegeberatung der Stadt Schwelm und dem DEMENZ-Infozentrum der FAN, richtet sich an pflegende Angehörige, ehrenamt­liche Helfer/innen, Fachleute und am Thema Interessierte und bietet Informationen über die Krankheit. Weitere Themen zu „Hilfe bei Demenz“ werden sein: „Informationen über die Vorsorgevollmachten und Betreuungsrecht“ sowie „Entlastungsangebote für pflegende Angehörige“.

Die nächste Veranstaltung „Die Pflegeversicherung – rechtliche Informationen“ findet am Montag, dem 28. März, um 15 Uhr, im Veranstaltungsraum der Stadtsparkasse Schwelm, Hauptstraße 63, statt.

Als Referent steht dann der städtische Pflegeberater Sascha Kron zur Verfügung, der über „Hilfen bei Demenz durch die Pflegeversicherung“ sprechen wird. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung ist kostenlos und mit dem Fahrstuhl zu erreichen.

Schwelm, den 23. März 2011

 

Hallo, ist das unser Schloss Martfeld? Arno Kowalewski zeigt uns Schwelm, vertraut und dennoch zauberhaft neu.
Am Mittwoch können die Bürgerinnen und Bürger noch einmal Laub bei den TBS abgeben. Foto: Arno Kowalewski
Sonja Finke, Leiterin der Wohnberatungsagentur für den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis (r.), informierte über die Wohnungs- und Umfeldgestaltung bei Menschen mit Demenz. Foto: Sascha Kron
Serviceportal