Hallenbad an „Allerheiligen“ geschlossen

Schwelms Hallenbad ist am Dienstag, dem 1. November (Feiertag „Allerheiligen“), geschlossen.

Schwelm, den 24. Oktober 2016

 

 

Gruppenbild mit Ministerin und Landrat: SIHK Präsident Ralf Stoffels, VER-Geschäftsführer Thomas Schulte und VER-Auszubildende./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis.
Schwelms Bürgermeisterin ist – wie der Präsident der SIHK zu Hagen, der Schwelmer Unternehmer Ralf Stoffels - von der Bedeutung der „Ausbildungsmesse EN“ überzeugt. „Auch Stadtverwaltungen sind übrigens attraktive Arbeitgeber“, weiß Gabriele Grollmann, die erst vor kurzem zwei neue Auszubildende bei der Stadt Schwelm begrüßen konnte. Sie lobt die sehr gute Kooperation der Städte Schwelm, Gevelsberg, Ennepetal, Sprockhövel, Herdecke und Wetter mit der EN-Kreisverwaltung. Gemeinsam stellt man sich seit vielen Jahren erfolgreich als kommunale Ausbilder auf der Ausbildungsmesse vor. Schwelms Bürgermeisterin besuchte die Messe zusammen mit Anja Riemann, der stellvertretenden Leiterin des Fachbereichs Zentraler Service, die zuständig für den Personalbereich ist. In Organisation und Präsentation eingebunden waren seitens der Stadt Schwelm Gabriele Hiller vom Fachbereich Zentraler Service und Michelle Budich, die selber städtische Auszubildende ist. Denn wichtig für den Austausch auf Augenhöhe am Messetag ist erfahrungsgemäß das direkte Gespräch zwischen interessierten Schülerinnen bzw. Schülern und den kommunalen Auszubildenden. Auf der einen Seite lässt die Haushaltslage in vielen Städten und Gemeinden kaum Neueinstellungen von Personal zu. Auf der anderen Seite bedeutet „schlanke Verwaltung“ oft den Abbau von Stellen, nicht aber von Aufgaben, die auf jeden Fall erledigt werden müssen. Zudem kann das hohe Durchschnittsalter kommunaler Bediensteter nicht ignoriert werden. Sparen und personelle Nachwuchsförderung müssen für Schwelms Bürgermeisterin daher Hand in Hand gehen. Foto: Stadtverwaltung Schwelm
Auch die Kreisverwaltung und die Stadtverwaltungen aus Ennepetal, Gevelsberg, Herdecke, Schweln, Sprockhövel und Wetter machten auf ihre Ausbildungsangebote aufmerksam./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis
Serviceportal