Heimatfest 2016: Stadt und Sparkasse ehren Kinder für wunderschöne Plakatentwürfe

Sie haben sich über das Thema Gedanken gemacht, Ideen entwickelt, viele Stunden gezeichnet und gemalt und dann mit Herzklopfen das Urteil der Jury abgewartet: Die vielen Mädchen und Jungen, die sich am ungebrochen beliebten Wettbewerb des städtischen Fachbereichs Schule, Kultur, Sport um das schönste Heimatfestplakat beteiligt haben.

Höhepunkt ist die Siegerehrung, die die Stadtverwaltung und die Städtische Stadtparkasse zu Schwelm stets gemeinsam durchführen. Nun war es soweit, und Bürgermeisterin Gabriele Grollmann und Michael Lindermann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, merkte man ihre Freude über die originellen und wunderschönen Bilder zum Motto „Van allem wat, do büsse platt“ an.

Beide vergaben Sach- und Geldpreise, Urkunden und Naschereien an die Kinder, die die ersten 14 Plätze belegt hatten. Wobei es den ersten, zweiten und dritten Platz gibt; danach folgen elf vierte Plätze.

Gabriele Grollmann ermunterte die Preisträger/innen, über ihre schmucken Werke zu sprechen, und so erfuhr man, was die Schülerinnen und Schüler bei der Auswahl der Motive und Farben bewegt hatte – interessante Einblicke in „Künstlerwerkstätten“. Michael Lindermann übersetzte „do büsse platt“ aus dem Dialekt in „da bist Du sprachlos“ und würdigte so angemessen die Qualität der Bilder.

Die große Runde – Eltern, Geschwister, Stadt, DACHO, Jury,Presse – spendete heftigen Applaus für jedes Kind. Besonders strahlten Emelie Ernst und Alexander Hoffmann, die mit ihrem großartigen Gemeinschaftsentwurf den ersten Preis errungen haben. Ihr Plakat in leuchtenden Farben hat den Vogel abgeschossen und ist in diesem Jahr der offizielle Werbeträger für das Schwelmer Heimatfest.

Schwelm, den 21. Juni 2016

So sehen glückliche Menschen aus: In der Städtischen Sparkasse zu Schwelm ehrten Stadt und Sparkasse die Kinder, die die ersten 14 Plätze beim Wettbewerb um das Heimatfestplakat 2016 belegt hatten. Besonders strahlten die Gewinner Emilie Ernst und Alexander Hoffmann, die hier neben Bürgermeisterin Gabriele Grollmann und Sparkassenvorstand Michael Lindermann stehen. Einen Preis erhielt auch Werner Komischke, von dem das aktuelle Heimatfestmotto "Van allem wat, do büsse platt" stammt. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal