Morgen auf Schwelms 7. Senioren- und Pflegemesse Fachinformationen aus erster Hand

Warum die Schwelmer Senioren- und Pflegemesse eine sehr erfolgreiche Veranstaltung im Herzen der Stadt ist? Darauf blieb Schwelms Beigeordneter und Kämmerer bei der Pressevorstellung der Messe die Antwort nicht schuldig. „Diese Messe, die nun zum 7. Male stattfinden wird, ist hervorragend organisiert“. „Außerdem“, so Ralf Schweinsberg, „sind alle  beteiligten Kräfte hochmotiviert“.

40 Ausstellerinnen und Aussteller informieren und beraten am Samstag, dem 25. Juni, die Bürgerinnen und Bürger aus erster Hand zu allen Themen rund um Pflege und Betreuung.

Die Messe wird vom Forum „Hilfe, Betreuung und Pflege“, der städtischen Pflegeberaterin Monika Rosendahl und dem städtischen Seniorenberater Andreas Koch in enger Zusammenarbeit organisiert.  

Für Ralf Schweinsberg, der auch Dezernent für den Fachbereich Familie und Bildung ist, hat die Schwelmer Senioren- und Pflegemesse mit dazu beigetragen, Tabus, Hemmungen und Vorurteile abzubauen, die mancher gegenüber dem Älterwerden hegt.

Sehr herzlich dankte er den Organisatoren, den Sponsoren (Barmer GEK und Städtische Sparkasse zu Schwelm) und den Schwelmer Geschäftsleuten, die für die Großveranstaltung in der Fußgängerzone und auf  Bürger- und Märkischem Platz immer ein Herz haben.

Der Überblick:

Die 7. Schwelmer Senioren- und Pflegemesse findet am 25. Juni von 10 bis 14 Uhr rund um den Bürgerplatz und in der Fußgängerzone bis zum Märkischen Platz statt.

Die Messe entstand durch die Initiative des Forums „Hilfe, Betreuung und Pflege“, das sich im Februar 2010 gründete (z.Zt. 32 Mitglieder). Im Juni 2010 fand die 1. Messe statt.

Das Forum „Hilfe, Betreuung und Pflege“ ist ein Netzwerk aus Anbietern, koordiniert unter der Federführung der Stadt Schwelm, durch die Senioren- und Pflegeberatung.

Das Gremium setzt sich zusammen aus Vertreter/innen von ambulanten und stationären Einrichtungen, sowie Dienstleistern aus der Seniorenwirtschaft und Beratungsstellen aus Schwelm und der näheren Umgebung.

Es gibt einen gemeinsamen Stand der Senioren- und Pflegeberatung; dort gibt es neben Information und Beratung u.a. einen Überblick über die Änderungen des Pflegestärkungsgesetzes II, das ab dem 01.01.2017 umgesetzt wird.

Besondere Attraktion 2016

·          Rollatorentraining mit der Kreispolizei

·          Busbegleitservice durch und mit der VER

·          Rudi-Assauer-Initiative zum Thema Demenz

 Anbieter und Einrichtung  z.B. :

·          Ambulante Pflege

·          Vollstationäre Pflege-Einrichtungen

·          Krankenhaus

·          Hospiz

·          Kurzzeit- und Tagespflegeeinrichtung

·          24-Stunden Pflege und Betreuung

·          Palliativ Pflegedienst

·          Hauswirtschaftliche Dienstleistungen

·          Hilfs- und Beratungsangebote, die den Verbleib im häuslichen Umfeld unterstützen

·         Seniorenbetreuung- und Begleitung

·         Gruppenangebote für SeniorInnen

·         Beratung, Unterstützung und tagesgestaltende Angebote für Menschen mit Behinderungen

·         Beratung, Unterstützung und tagesgestaltende Angebote für Menschen in Krisen

·         Selbsthilfegruppen

·         Menüdienst

·         Hausnotruf

·         Wohnberatung

·         Sanitätshäuser

·          Informationen über spezielle Angebote für Menschen mit Demenz

·          Informationen zur privaten Pflegezusatzvorsorge

·          Versicherungsschutz für das Alter

·          VER/ ÖPNV

·          Reisen für Senior/innen

·          Autohaus

·          Bewegung, Rehasport, Physiotherapie, Wellness

·          Sozialverbände

·          Behindertenbeirat der Stadt Schwelm

·          Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Schwelm

·          Informationen zum Ehrenamt

·          EN-Kreis Heimpflegeabteilung und Betreuungsstelle

·          EN-Kreis Versorgungsamt – Hilfen für Menschen mit Behinderungen

·          Handwerk: Holzbau, Sanitärtechnik

Fachkräftegewinnung

An Pflegeberufen interessierte Menschen erwarten bei potenziellen Ausbildern, bzw. Arbeitgebern entsprechende Informationen.

Spezielle Beratung

·         Zu den Themen: Ernährung, Medikamente

·         Sehtest/Hörtest

·          Messungen von Vitalwerten: Herzstressmessung, Blutdruck-, Blutzucker-, Cholesterinmessungen auch mit sprechenden Geräten

·          Fahrzeuge für Menschen mit Behinderung

Neben Informationen zu ambulanten/ stationären Dienstleistungen und Beratungen können viele Dinge auch ausprobiert werden: 

·          Handmassagen

·          Hilfsmittel für stark sehbehinderte Menschen

·          Alltagshilfsmittel für Pflege, Haushalt und Sicherheit

·          Spezielle Hilfsmittel für Menschen mit Sehbehinderungen

Verpflegung

·         Getränke & leckere warme, kalte, süße und herzhafte Häppchen bieten die Aussteller/innen an

Für Alt & Jung

·          Kinderschminken

·          Spiele

·          Musikalische- und Tanzbeiträge

Bühnenprogramm

·          10:00 Uhr           Eröffnung durch die Bürgermeisterin Frau Grollmann

·          10:30 Uhr           Beitrag der Rudi-Assauer-Initiative, vertreten

durch Werner Hansch und Thomas Behler

·         11:45 Uhr            „Lebenshilfedancers“

·         12:45 Uhr            Schwelmer Akkordeonclub 67 e.V. unter der Leitung  von Wolfgang Hanstein.

Sponsoren

·         BARMER GEK

·         Städtische Sparkasse zu Schwelm

Schwelm, den 24. Juni 2016 

 

 

 

Sigrid Althoff, Christiane Linke, Naomi Binder und Heike Schuch musizierten auf hohem künstlerischen Niveau.
Freuen sich auf die 7. Schwelmer Senioren- und Pflegemesse: Vertreter/innen des Forums "Hilfe, Betreuung und Pflege", die städtische Pflegeberaterin, der städtische Seniorenberater und Schwelms Beigeordneter und Kämmerer Ralf Schweinsberg. Foto: Celine Padtberg
Serviceportal