Nach Eilentscheidung des Verwaltungsgerichtes:

Schule am Ländchen für Grundschüler herrichten

Das Verwaltungsgericht in Arnsberg hat in einem Beschluss zum Eilverfahren am Freitag, dem 25. April, das Bürgerbegehren der Eltern der Grundschulen Westfalendamm und Möllenkotten für unzulässig erklärt. Damit hat der Ratsbeschluss vom 28. November 2013 Bestand.

Die Schülerinnen und Schüler der bisherigen Grundschulen Westfalendamm und Möllenkotten werden zum Beginn des neuen Schuljahres im August 2014 in das Schulgebäude am Ländchenweg 8 umziehen.

Damit ist der Weg auch frei für den Umzug der Katholischen Grundschule Südstraße in das Gebäude der bisherigen Grundschule Möllenkotten.

Die Gebäude und Grundstücke der Schulen Westfalendamm und Südstraße werden aus Gründen der Haushaltskonsolidierung veräußert.

Das Schulgebäude am Ländchen soll für die Aufnahme der Grundschüler hergerichtet werden (Sicherheitsmaßnahmen, Sanitärmaßnahmen, Umzäunung des Geländes, OGS-Bereich), um den Kindern hier ein angenehmes Lernumfeld zu bieten. Die dazu notwendigen Ausschreibungen gibt die Stadt Schwelm noch am heutigen Montag auf den Weg.

Bürgermeister Jochen Stobbe: „Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, den nun beschrittenen Weg in unsere Schwelmer Schullandschaft hinein gemeinsam weiter zu gehen und mitzugestalten.“

Schwelm, den 28. April 2014

 

 

Im Rahmen des Programms „Kulturrucksack NRW" veranstaltet das Schwelmer Kulturbüro am 22. und 23. April einen Zauberworkshop mit dem bekannten Zauberer Marc Weide.
Altstadt, Martfeld, Frühlingsimpressionen: Mit Arno Kowalewski kann man die bekannten Seiten Schwelms neu entdecken. Bürgermeister Jochen Stobbe freut sich über die schönen Aufnahmen im Schwelmer Rathaus. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal