„Netzwerk-Suchtprävention“ wieder auf dem Heimatfest präsent

Das Heimatfest steht vor der Tür und auch in diesem Jahr wird  riskanter

Alkoholkonsum bei Jugendlichen an den Kirmestagen ein wichtiges Thema sein.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird das Netzwerk-Suchtprävention-Schwelm, vertreten durch MitarbeiterInnen des Jugendzentrums, des Jugendschutzes, der Bewährungshilfe, des Blauen Kreuzes, der Selbsthilfe und des Caritas-Suchthilfezentrums mit einer Chill-Out-Area am Neumarkt präsent sein.

 

Am Freitag 31.08.12 und Samstag 01.09.12 - in der Zeit von 19:00 - 24:00 Uhr -können Jugendliche kostenlos alkoholfreie Getränke erhalten, sich informieren, reden, chillen und an Gewinnspielen („Heißer Draht“) teilnehmen. Die Mitglieder des Netzwerkes werden zudem Getränkegutscheine an die Jugendlichen auf der Kirmes verteilen und auf das Angebot aufmerksam machen.

 

Neben dem präventiven Angebot für die Jugendlichen, suchen der Jugendschutz und die Polizei das Gespräch mit den umliegenden Wirten, Geschäftsinhabern und den Schaustellern, um für das Thema zu sensibilisieren und über das Jugendschutzgesetz zu informieren.

 

Schwelm, den 23. August 2012

Zum Sondermüll gehören u.a. Farbreste, Säuren, Lacke, Abflussreiniger, Batterien, Chemikalien, Desinfektionsmittel und Halogenlampen. Foto: Heike Rudolph
Auch der neue Personalrat wird von Karlheinz Klos links) geführt. Die Mitarbeitervertreter sind Christiane Rath, Annette Dember, Baldur Böhnke, Birgit Fischer, Sandra Heringhaus, Klaus Kohnert, Waltraut Neumann und Christiane Mollenkott. Zum Fototermin nicht zugegen sein konnten die PR-Mitglieder Carola Heißig-Mackmann und Michael Kretzer. Foto: Heike Rudolph
Serviceportal