Wandern im oberen Vinschgau mit Walter Wiemer

Wohlfahrtspflege und VHS laden zu Lichtbilderreise ein

Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Schwelm und die VHS laden alle Wander- und Naturfreunde zu einer Lichtbilder-Reise in die Alpen ein. Sie findet am 17. November um 15 Uhr unter Leitung von „Bergführer“ Walter Wiemer im Rahmen der Dienstagsrunde im Cafe des Ev. Feierabendhauses statt.

Im klaren Licht eines Herbsttages führt Weg weit abseits der Staatsstraße über die Malser Haide, am Haider See entlang und zum Reschensee. Dort schauen die Teilnehmer sich in den Dörfern Mals und Burgeis um. Später lernen sie auch Rojen kennen, den höchsten Weiler in ganz Tirol. Leichte Bergtouren führen zur Spitzigen Lun (2324 m) und zum Piz Lad (2808 m) mit großartiger Sicht auf König Ortler, auf die Ötztaler Alpen und - über das Unterengadin hinweg - zu den Bergen der Silvretta.

Walter Wiemer: „Wir besuchen das Kloster Marienberg, sehen die berühmten Fresken in der Krypta an und wandern dann durch das Schlinigtal zur Sesvennahütte. Von da steigen wir nahe der Schweizer Grenze auf den Piz Rims (3050 m) und auf den Piz Cristannas (3092 m), begegnen einem Rudel Steinböcke und haben Einblick in einige Seitentäler des Unterengadin“.

Einlass ist ab 14.30 Uhr; der Eintritt beträgt 1,50 Euro, Heimbewohner und Schwelmpass-Inhaber zahlen 0,75 Euro. Den ehrenamtlichen Service mit Kaffee und Gebäck übernehmen in der Pause die Damen der Arbeiterwohlfahrt. 

Schwelm, den 11. November 2009    

 

Farbreste? Säuren? Lacke? Am Samstag können die Bürger Sondermüll am Schadstoffmobil oder bei den TBS abgeben. Foto: Heike Rudolph
In diesem Jahr stehen beinahe alle Aktivitäten des Sommerspektakels im Zeichen des Themas "Fußball". Foto: Jugendzentrum Schwelm
Serviceportal