Regelmäßige Leerung, mehr Sauberkeit und Ordnung

TBS sammeln auch weiterhin Papier in Eigenregie

Die Technischen Betriebe Schwelm (TBS) werden auch in Zukunft die Sammlung der sogenannten „PPK“- Wertstoffe in Eigenregie durchführen. PPK steht für Papier, Pappe und Kartonagen.

Dies hat der Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens in seiner letzten Sitzung beschlossen. In einem Rechenschaftsbericht haben die TBS die Entwicklung in den letzten 3 Jahren und die Wirtschaftlichkeit des TBS-Konzeptes dargestellt.

Im Jahr 2008 hatten die TBS die PPK-Sammlung in Eigenregie übernommen, nachdem in den Vorjahren Probleme mit den Containerstandorten an der Tagesordnung waren. Die Standorte waren bis dahin regelmäßig Gegenstand von Beschwerden der Anwohner. Nicht geleerte, überquellende Behälter und starke Verunreinigungen waren Anlass für eine anhaltende Unzufriedenheit in der Bevölkerung.

An den Standorten überzeugt nunmehr ein ganz anderes Bild. Durch das neue Behältersystem, die regelmäßige, verlässliche Leerung und die kontinuierliche Reinigung der Standorte wurde das gesteckte Ziel erreicht. „Die Standorte haben heute einen ganz anderen Charakter“, ist sich TBS-Chef Markus Flocke mit Blick auf die erheblich verbesserte Sauberkeit sicher. „Unsere Mannschaft kontrolliert regelmäßig und reagiert schnell auf die örtlichen Gegebenheiten. Wir werden auch weiterhin sehr aktiv auf die Sauberkeit achten.“

Neben den Papiercontainern bieten die TBS seit Sommer 2009 parallel die Blaue Papiertonne für die Schwelmer Haushalte an. Mit den über 4.800 Blauen Tonnen wird bereits die Hälfte der gut 1.600 to PPK pro Jahr eingesammelt und über die Abfallwirtschaft des EN-Kreises vermarktet.
„Die Preise steigen wieder deutlich und die Erlöse kommen allen Gebührenzahlern zugute“, zieht Markus Flocke ein positives Fazit, dass die Papierentsorgung damals in kommunaler Hand gehalten werden konnte.

Die PPK-Sammlung wird in Schwelm in Kooperation mit einem privaten Entsorger bewerkstelligt, der an 19 Standorten mit seinen Großcontainern den 25 %-Anteil sammelt, der dem Dualen System Deutschland (DSD) zuzurechnen ist. Das Kommunalunternehmen TBS sammelt den größeren 75- prozentigen Anteil an Papier, Pappe und Kartonagen.

Schwelm, den 6. April 2011

 

 

 

Bei der Spendenübergabe (v.l.): Karin Thöne, Natalie Schenk, Jochen Stobbe, Sabine Stippel-Fluit, Simone Gerhards-Becker und Ralf Schweinsberg. Foto: Heike Rudolph
Das neue Behältersystem und die verlässliche Reinigung sprechen ebenso für die PPK-Sammlung durch die TBS wie der deutliche Zugewinn an Sauberkeit an den Standorten. Foto: TBS
Serviceportal