„Regeln des Umgangs“ feierlich unterzeichnet

Politik und Verwaltung sprechen sich für neues atmosphärisches Miteinander aus

„Politik und Verwaltung müssen zu einem neuen atmosphärischen Miteinander finden“: Damit sich dieser Wunsch - auch vieler Bürgerinnen und Bürger - erfüllt, wurden jetzt vor Beginn der letzten Sitzung des Schwelmer Stadtrates dieLeitet Herunterladen der Datei ein „Regeln des Umgangs“ unterzeichnet.

Bürgermeisterin Gabriele Grollmann hatte neun Regeln formuliert, die u.a. Respekt voreinander, gegenseitige Anerkennung und gemeinsames sach- und zielorientiertes Handeln zum Wohle der Stadt festschreiben. Sie hatte alle Fraktionsvorsitzenden und den Personalrat der Stadtverwaltung um Unterzeichnung gebeten und ging gemeinsam mit Schwelms Beigeordnetem und Kämmerer Ralf Schweinsberg mit gutem Beispiel voran. Für den Personalrat der Stadt Schwelm unterschrieb die stellvertretende Vorsitzende Christiane Rath, als Fraktionsvorsitzende von CDU, Die BÜRGER, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und SWG/BfS leisteten Oliver Flüshöh, Johanna Burbulla, Michael Schwunk, Marcel Gießwein und Jürgen Kranz ihre Unterschrift.

Mit diesem Akt verbinden alle Beteiligten den Anbruch einer neuen Zeit der fairen und sachlichen Zusammenarbeit zwischen Politik und Verwaltung. Schwelms Bürgermeisterin dankte den Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern für ihr nun sichtbar dokumentiertes Einverständnis für den neuen Weg. Sie kündigte an, dass sie mit der ins Auge gefassten Änderung der Geschäftsordnung des Schwelmer Stadtrates alle Ratsmitglieder bitten würde, sich einzeln durch Unterzeichnung auf die „Regeln des Umgangs“ zu verpflichten.

Schwelm, den 27. November 2015

 

 

Unterzeichneten die „Regeln des Umgangs“: Bürgermeisterin Gabriele Grollmann, Schwelms Beigeordneter und Kämmerer Ralf Schweinsberg, die stellvertretende Vorsitzende des Personalrates Christiane Rath und die Fraktionsvorsitzenden von CDU, Die BÜRGER, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und SWG/BfS Oliver Flüshöh, Johanna Burbulla, Michael Schwunk, Marcel Gießwein und Jürgen Kranz. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal