Haydn, Wolf und Brahms

Martfeld Quartett und Gerald Hacke konzertieren im Schloss

Werke von Haydn, Wolf und Brahms hat das Martfeld-Quartett für sein Konzert am Samstag, dem 20. November, um 20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr) im Haus Martfeld, Haus Martfeld 1, ausgewählt. So werden das Streichquartett Op. 20/5 von Joseph Haydn, die Italienische Serenade von Hugo Wolf und das Klarinettenquintett von Johannes Brahms zu hören sein.

Axel Hess, Hikaru Moriyama, Liviu Neagu-Gruber und Karin Nijssen Neumeister erweitern für diesen Abend ihren Kreis um den Klarinettisten Gerald Hacke. Hacke, geboren in Berlin, studierte von 1988 bis 1994 Klarinette bei Georg Zeretzke. Nach Aushilfstätigkeiten im Orchester der Deutschen Oper Berlin und im MDR-Sinfonieorchester Leipzig wurde er 1996 Mitglied im Sinfonieorchester Wuppertal.

Gerald Hacke ist ein begeisterter Kammermusiker, so unter anderem im Ensemble der Bergischen Gesellschaft für Neue Musik, mit dem er schon zahlreiche Uraufführungen gespielt hat. Außerdem ist er Mitglied der Westdeutschen Sinfonia, spielt regelmäßig im Orchester der KlangVerwaltung München und ist Künstlerischer Leiter der Reihe TONLEITER - Zeitgenössische Klassik im Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal.

Eintrittskarten gibt es im städtischen Verwaltungsgebäude Moltkestraße 24: Bürgerbüro, Tel. 02336/801-255, und Fachbereich Bildung, Kultur, Sport, Raum 241, Tel. 02336/801-273, Fax: 02336/801-313, e-mail: schmittutz(at)schwelm.de. Sie kosten 14 € für Erwachsene, 10,50 € für Schüler und Studenten und 7 € (Schwelm-Pass/Juleica).

Schwelm, den 3. November 2010

Der Klarinettist Gerald Hacke konzertiert am 20. November mit dem Martfeld-Quartett.
Liviu Neagu-Gruber
Hikaru Moriyama
Axel Hess
Karin Nijssen Neumeister
Serviceportal