„Bildung und Sport“ jetzt in Moltkestraße 26

Sachgebiet gehört zum städtischen Fachbereich Familie und Bildung

„Wir sind umgezogen“, heißt es ab sofort für die Abteilung „Bildung und Sport“ der Stadt Schwelm. Das Sachgebiet gehörte früher zum Fachbereich Bildung, Kultur, Sport. Im Zuge der jüngsten Verwaltungsreform wurde das Kulturbüro eigenständig; die Aufgabenbereiche „Bildung und Sport“ werden nun im früheren Fachbereich „Jugend, Soziales“ wahrgenommen, der inzwischen „Familie und Bildung“ heißt. Der Umzug der vier Kollegen aus dem Verwaltungsgebäude Moltkestraße 24 in das Erdgeschoss des Gebäudes Moltkestraße 26 hat die Zusammenführung nun auch räumlich vollzogen. Herr Dieter Lalic arbeitet in Raum 303, Frau Margit Passehl in Raum 306, Frau Beate Erfurt in Raum 307 und Frau Martina Steier in Raum 308. Die Telefonnummern sind gleich geblieben: 801-267; -271; -266; -265.

 

Dem Sachgebiet Bildung sind alle äußeren Schulangelegenheiten zugeordnet, es ist also für funktionsfähige Schulen mitsamt ausreichender Ausstattung, Schulmaterialien und –mobiliar verantwortlich. Es kümmert sich um die Schülerunfallversicherung, den Schülersportstättenverkehr, die Schülerbeförderung und die Schülerfahrkosten, alle Schulträgerangelegenheiten, die Mittagsverpflegung an Schulen, die Schulentwicklungsplanung, die offenen Ganztagsgrundschulen, die Rechnungsabwicklung für die Schulen, die Überwachung der Schulpflicht und die Bundesjugendspiele.

 

Das Sachgebiet Sport ist der erste Ansprechpartner für die sporttreibenden Vereine und die Sportförderung sowie für alle eigenen Sportstätten und gewährleistet den reibungslosen Betrieb des Schwelmer Hallenbades.

 

Schwelm, den 7. März 2012

Blick auf den Winterberg
Dieter Lalic, Beate Erfurt, Margit Passehl und Martina Steier (2. bis 4.v.l.) sind jetzt in der Moltkestraße 26 tätig, wo der Fachbereich "Familie und Bildung" zu Hause ist, den Peter Eibert (r.) leitet. Mitten im Umzug war Hanns Grüner, Chef des Stadtsportverbandes (l.), zu Gast bei den Fachleuten vom Sachgebiet "Bildung und Sport". Foto: Heike Rudolph
Lage im Stadtgebiet
Ausschnitt Rahmenplan
Blick Richtung Norden
Serviceportal