„Segen bringen, Segen sein“

St. Marien-Sternsinger wieder zu Gast im Schwelmer Rathaus

12, 15, 28? 42? 55! Mit dem Zählen kam man kaum noch, so viele Sternsinger arbeiteten sich jetzt in den 2. Stock des Schwelmer Rathauses vor, um dort zu singen und Spenden zu sammeln. Die Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren erschienen als Heilige Drei Könige mit Kronen auf dem Haupt und gewandet in glitzernde Umhänge. In wenigen Minuten brachten sie dank ihrer Erscheinung und ihres frischen Gesangs („Im Namen des Vaters sind wir hier, wir schreiben den Segen an Eure Tür“) den Ratssaal zum Strahlen.

Dort begrüßte Bürgermeister Jochen Stobbe die Gäste der katholischen Propsteigemeinde St. Marien sehr herzlich. Das Stadtoberhaupt und seine Mitarbeiter/innen freuen sich jedes Jahr auf den hohen Besuch, der im Zeichen einer guten Tat steht. In diesem Jahr wird unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ wieder für Kinder der Welt gesammelt, die auf Unterstützung angewiesen sind. Gern beteiligte sich Jochen Stobbe mit Spenden, die er in die mitgebrachten Dosen steckte.

Wie von Maria Rüther, Birgit Jessen und Kerstin Hartje von der Propsteigemeinde zu erfahren war, hatten die Kinder an den Tagen zuvor schon ein stattliches Programm absolviert. So hatten sie rund 200 private Haushalte und zahlreiche soziale Einrichtungen besucht. Dies alles sei, so war zu hören, nur mit ehrenamtlicher Hilfe zu bewerkstelligen. Viele tatkräftige Eltern würden betreuend zur Seite stehen, Fahrdienste arrangieren, Mittagessen kochen und vieles, vieles mehr. „Mit Euch beginnt das Jahr voller Freude“, lobte der Bürgermeister die Gäste, die nach einer Stärkung mit Süßigkeiten und Getränken zum Abschluss den Segen über den Eingang des Rathauses in der Hauptstraße 14 schrieben.

Schwelm, den 8. Januar 2015

Viele Caspars, Melchiors und Balthasars machten sich im Schwelmer Rathaus für eine gute Sache stark . Bürgermeister Jochen Stobbe freute sich sehr über den lieben Besuch aus der katholischen Propsteigemeinde St. Marien.
Bürgermeister Jochen Stobbe: "Wie bisher werden wir die Zusammenarbeit sachorientiert fortführen und die strittigen Punkte so aufbereiten, dass Lösungen entwickelt werden können. Ich lade die Politik ein, diesen Weg - über alle unterschiedlichen politischen Haltungen und Mentalitäten hinweg – weiter mit uns zu gehen!“ Foto: Privat
„Im Namen des Vaters sind wir hier, wir schreiben den Segen an Eure Tür“, sangen die Kinder im Ratssaal.
Gerne unterstützt der Bürgermeister das Engagement der Schwelmer Sternsinger. Fotos: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal