Senioren-Café, Festabend, Festumzug, Innenstadtkirmes u.v.m.

Alle freuen sich auf ein heiteres und buntes Schwelmer Heimatfest 2016

Die Schwelmerinnen, Schwelmer und ihre zig Tausende Gäste dürfen sich auf ein heiteres und buntes Heimatfest 2016 freuen, das bekräftigten jetzt bei einem letzten Pressegespräch im Rathaus Bürgermeisterin Gabriele Grollmann, DACHO-Chefin Christiane Sartor und Vertreter der betreffenden Fachämter der Verwaltung sowie der Polizeibehörde.

Erstmals richtet die DACHO (die Dachorganisation der Schwelmer Nachbarschaften) in diesem Jahr auch den Heimatfestabend aus, der am 26. August um 19.30 Uhr beginnt (Einlass 19 Uhr). In DACHO-Regie wird ein kurzweiliges Programm mit vielen Aktiven gestaltet, dem sich eine Party mit flotter Musik und Tanz anschließt. Hier sorgt Carsten Neuhaus für die richtige Musikauswahl.

Die Eintrittskarte in Höhe von 10 Euro berechtigt zum Besuch des Programmabends und des Tanzvergnügens. Beides findet in der Halle West in der Holthausstraße statt. „Ohne die Stadtverwaltung“, so Christiane Sartor, „hätten wir diese Herausforderung nicht stemmen können!“ Der Kartenvorverkauf ist angelaufen, Restkarten (soweit vorhanden) gibt es an der Abendkasse.

Ebenfalls am 26. August in der Halle West feiern die älteren Bürgerinnen und Bürger das Heimatfest-Bühnenprogramm im Senioren-Café (Beginn 15.30 Uhr, Einlass 15 Uhr). Wie Schwelms Seniorenberater Andreas Koch erläuterte, wurden die Einladungen dazu über die Sozialpfleger/innen in den Schwelmer Sozialbezirken verteilt. Auch stationäre Pflegeeinrichtungen wurden berücksichtigt. Für Teilnehmer/innen aus den Gebieten am Stadtrand wird ein Fahrdienst eingerichtet.

Die Heimatfestkirmes inmitten der Stadt beginnt an allen fünf Heimatfesttagen um 14 Uhr. Am Freitag, dem 2. September, wird Bürgermeisterin Gabriele Grollmann um 17 Uhr den traditionellen Fassanstich zwischen Riesenrad und „Schwarzwaldchristel“ auf dem Wilhelmplatz vornehmen. Dann ertönen auch die 13 Böllerschüsse, die in alter Weise bekannt machen: In Schwelm wird Heimatfest gefeiert! „Neben Bier vom Fass werden wir dort selbstverständlich auch alkoholfreie Getränke anbieten“, steht für Gabriele Grollmann fest. 

500 Schausteller haben sich bei der Stadt Schwelm um die Teilnahme am Heimatfest beworben, ca. 140 werden die beliebte Innenstadtkirmes gestalten, so Christian Rüth, Leiter des Fachbereichs Bürgerservice, der auch auf das überarbeitete Sicherheitskonzept der Stadt hinweist. Man werde das eigene Personal durch Kräfte eines Sicherheitsdienstes verstärken. Wie für Christian Rüth sind auch für Kriminalhauptkommissar Klaus Weber, Leiter der Polizeiwache Ennepetal, die Abende von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag die eher kritischen Heimatfesttage. Die Stadt weist für die Zeit des Heimatfestes 13 zusätzliche Behindertenparkplätze im Umfeld des Festbereiches aus.

Für die Schwelmer Feuerwehr gilt während des Heimatfestes Urlaubssperre für alle hauptamtlichen Kräfte. Und auch die ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden sind selbstverständlich beeindruckend  präsent, so dass mit 100 Kräften gerechnet werden kann, wie Schwelms Feuerwehr-Chef Matthias Jansen unterstreicht. Als Dankeschön wird am Sonntagabend auf der Hauptwache gemeinsam gegrillt.

Angekündigt wurden Jugendschutzkontrollen. Und gut zu wissen: Auch auf der Heimatfestkirmes 2016 ist der Giga-Liner der Caritas vertreten mit seinen Alternativen zu alkoholischen Getränken.

In Sachen Jugendschutz ist die Hotline zum Jugendamt geschaltet, um ggfs. Jugendliche, die das Feiern übertrieben haben, in Obhut nehmen zu können. Das Deutsche Rote Kreuz und das Technische Hilfswerk sind selbstverständlich präsent.

Der ökumenische Gottesdienst zum Heimatfest wird am Samstag, dem 3. September, um 9.30 Uhr von Pfarrer Rainer Schumacher und Propst Norbert Dudek in der Christuskirche gehalten.

Am Heimatfestsonntag, dem 4. September, lädt Bürgermeisterin Gabriele Grollmann 200 Gäste zum Heimatfestempfang im Rathaus ein. Anschließend verfolgen viele der geladenen Gäste den Festzug von der Ehrentribüne aus.

Von 13 Uhr an rollt der bunte Festzug der 13 Schwelmer Nachbarschaften ab Ochsenkamp durch die Innenstadt und wird sicher wieder viel Applaus von den begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern erhalten.

Viele Gäste strömen danach zur Kirmes, wo abends die beliebte Band „Lazy Daisy“ im Zelt der „Schwarzwaldchristel“ besten Rock hören lässt. Das gefällt vielen jungen Leuten, die Musik und Kirmes gerne miteinander verbinden.

Am Heimatfestmontag, dem 5. September, treffen sich die Gäste der DACHO dann nachmittags zur Siegerehrung in der Schwelmer Eventhalle in der Eisenwerkstraße. Und am Dienstagnachmittag lockt der attraktive Luftballonwettbewerb der DACHO um 16 Uhr viele Kinder zum Riesenrad.

Wie in Schwelm seit vielen Jahren Tradition, wird auch in diesem Jahr das Heimatfestgeschehen seinen Abschluss am Heimatfestdienstag, dem 6. September,  um 22.30 Uhr mit einem schönen Feuerwerk finden.  

Schwelm, den 19. August 2016

 

 

 

Die stimmungsvollen Konzerte finden im Atrium der Grundschule Ländchenweg statt.
Gute Laune steckt an: Bürgermeisterin Gabriele Grollmann, DACHO-Chefin Christiane Sartor, Klaus Weber (Polizeibehörde), Christian Rüth (Fachbereich Bürgerservice), Seniorenberater Andreas Koch, Feuerwehrchef Matthias Jansen sowie Andreas Tolksdorf und Evalena Greif vom Fachbereich Schule, Kultur, Sport geben grünes Licht für das Schwelmer Heimatfest 2016. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Erinnerung an 2015: Schwelms Musikschulleiterin Gabriele Weidner freute sich über ein volles Haus bei den damaligen Abschlusskonzerten. Auch am 25. Juni dieses Jahres werden wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher den jungen Musikerinnen und Musikern lauschen. Foto: Privat
Serviceportal