Keine Abfälle im Wald entsorgen

Und: Reiten in den Wäldern verboten

Die Stadtverwaltung weist eindringlich daraufhin, dass Schwelms Wälder nicht für die Entsorgung von Abfällen missbraucht werden dürfen. Immer wieder werden Abfälle jeglicher Art in den Wäldern gefunden. Insbesondere wird festgestellt, dass Anlieger ihre Gartenabfälle in den angrenzenden Waldflächen entsorgen.

Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass es ausreichend Gelegenheit gibt, seine Abfälle korrekt zu entsorgen: es ist verboten, sie in den Wald zu tragen, denn sie schaden der dortigen Flora, indem sie z.B. die Bodendüngung nachteilig verändern. So entsehen erhebliche  Kosten für die Stadt. Wer seinen Gartenabfall/Hausmüll auf diese Weise deponiert, muss mit einem Bußgeld rechnen – schließlich verstößt diese rechtswidrige Abfallbeseitigung gegen das Landesforstgesetz.

Weiterhin ist sicherlich durch wiederholte Veröffentlichungen allen Reitern bekannt, dass in den Wälder keine Reitwege vorhanden sind und das Reiten dort unzulässig ist.

Für entsprechende konkrete Hinweise aus der Bevölkerung ist die Stadt dankbar, damit  Verstöße verfolgt und geahndet werden können. 

Schwelm, den 13. Oktober 2009

Der Kanal wird auf einer Länge von ca. 180 m erneuert. Foto: Heike Rudolph
Serviceportal