"Men at work"

Erstellt von Markus Flocke / Olaf Menke |

30. Mai am Martfeld: Aktionstag der Technischen Betriebe und Eröffnung des erneuerten Spielplatzes

Die Technischen Betriebe Schwelm (TBS) laden alle großen und kleinen Bürgerinnen und Bürger aus Schwelm und Umgebung zum Aktionstag "Men at work" in den Martfeld-Park ein.  Am Sonntag, dem 30. Mai, veranstaltet der Betrieb unter dem gelben Ballon des SchachtZeichens RUHR.2010 von 11 Uhr bis 18 Uhr rund ums Martfeld Aktionen für Groß und Klein.

Ein besonderer Programmpunkt für die kleinen Besucher ist um 12 Uhr die Eröffnung des erneuerten Spielplatzes durch den Bürgermeister Jochen Stobbe. Das Spielplatz-Service-Mobil der TBS und Mitarbeiter des städtischen Jugend-Fachbereiches sind vor Ort und stehen für alle Fragen zum Thema Spielen zur Verfügung. Passend dazu lädt eine Hüpfburg zum Spielen ein und das Märchenmobil bietet Mitmachaktionen an. Ballons der TBS sollen unter dem Dach des im Park installierten großen SchachtZeichen-Ballons Symbole für RUHR.2010 sein. So können die Kinder viele kleine Schwelmer SchachtZeichen setzen.

Die TBS-Mitarbeiter werden sich an diesem Aktionstag bei ihren vielfältigen Arbeiten über die Schulter blicken lassen. Sie pflegen die Grünanlagen, legen Wege an, demonstrieren die praktische Baumpflege (hierfür wird ein zertifizierter Baumkletterer seine spezielle Technik vorführen), spülen Kanäle, zeigen live die Technik der Kanaluntersuchung mit TV-Kamera, informieren über Abfallvermeidung, -verwertung und -entsorgung sowie den Straßenbau, die Straßenbeleuchtung und die Bestattungsarten auf den Friedhöfen.

Die TBS bringen ihren vielseitigen Fuhrpark von Kehrmaschine und Schneepflug über Müllfahrzeug und Hubsteiger bis zum Schlammsaugwagen und Großflächenmäher mit in den Park und bieten die eine oder andere Mitfahrgelegenheit. Auch die Feuerwehr Schwelm kommt mit interessanten Einsatzfahrzeugen "zum Anfassen".

Mit Hilfe der Waldschule werden das Schwelmer Gymnasium und die AGU die Martfeld-Gräfte unter die Lupe nehmen und Wasserpflanzen einsetzen. Der kürzlich aufwändig renovierte Haferkasten aus dem 16. Jahrhundert wird für Besucher geöffnet und der Restaurator demonstriert mit Schautafeln, wie man ein solch schwieriges Projekt anpackt.

Die Forstwirte der TBS werden live vor Ort mit ihrem alltäglichen Handwerkszeug Baumstämme bearbeiten. Diese "Kettensägen-Kunst" wird im Park verbleiben und den Einflüssen der Natur ausgesetzt.

Der SchachtZeichen-Ballon anlässlich des Kulturhauptstadtjahres 2010 wird an diesem Sonntag durch die Mitarbeiter der TBS betreut. Gleichzeitig haben die Gäste die Möglichkeit, die Werke der Schwelmer Künstler anlässlich der RUHR.2010-Aktion „Kohle–Kühe–Kunst“ zu sehen, die im Park aufgestellt sind.

Für das leibliche Wohl und ein wenig musikalische Untermalung ist gesorgt. Bleibt nur noch der Wunsch nach einem schönen Frühsommertag, der das Spielen, Flanieren und Mitmachen bei Kaiserwetter ermöglicht. TBS-Vorstand Markus Flocke: „Wir freuen uns auf Sie und darauf, mit Ihnen einen schönen Tag in Schwelms ,guter Stube’ zu verbringen.“

Und hier noch ein organisatorischer Hinweis: Damit die Veranstaltung ungestört stattfinden kann, muss die Zufahrt zum Haus Martfeld über die Bahnbrücke ganztägig gesperrt werden. Besucher, die mit dem Auto kommen, werden gebeten, die ausgeschilderten Parkplätze im Umfeld von Haus Martfeld (z.B. im Bereich der Hauptstraße und auf dem alten Kirmesplatz) zu nutzen und den kurzen Fußweg in Kauf zu nehmen.

Neuer Spielplatz am Haus Martfeld

Viele Generationen von Kindern und Jugendlichen haben ihn intensiv genutzt, „ihren“ Spielplatz Martfeld. Daher musste nach über 20 Jahren eine Grundsanierung erfolgen.

In der Planungsphase waren kleine und große Bürger aufgerufen, sich mit ihren Ideen und Wünschen einzubringen. Es fanden zwei Termine mit Beteiligungsaktionen statt. Die Technischen Betriebe Schwelm und der Fachbereich Jugend, Soziales haben in Zusammenarbeit mit einer Landschaftsarchitektin daraus einen Plan für einen neuen Spielplatz Martfeld entwickelt.

Wo noch vor wenigen Wochen die Bagger den alten Spielplatz am Martfeld „platt“ gemacht haben, entstand mit Hochdruck ein neues Spielparadies:

Ein großes Piratenschiff ist in der Lagune gestrandet und teilweise gesunken. Das Wrack lädt Kinder ab dem Grundschulalter zum Klettern, Spielen und Toben ein. Der „Fluch der Karibik“ lässt grüßen.

Das benachbarte Hüttendorf ist Ersatz für den bisherigen Kleinkinderbereich. Viel Sand kann hier ver- und bearbeitet werden, und natürlich sind die Hütten und Pfahlbauten ebenfalls gut geeignet, um sich spielerisch in verschiedene Fantasiewelten entführen zu lassen. Ein kleines Boot schafft die Verbindung zum großen Piratenschiff nebenan.

Wer sich die Spielwelt lieber von oben anschauen möchte, benutzt zukünftig die Seilpyramide, die auf dem Spielhügel ihren besonderen Standort bekommt.

Von dort kann man dann auch die anderen Bereiche des Spielplatzes sichten: Da gibt es z.B. einen Treffpunkt für die ruhigeren Beschäftigungen mit  Schachfeld und Boulebahn, umgeben von diversen Bänken.

Ein kleines Stück weiter, dort, wo vorher immer ein rundes, tiefes Loch zu sehen war, ist jetzt der „Fitnesspoint“ für die Jugendlichen. An dem wetterfesten Fitnessgerät können bis zu acht Personen gleichzeitig trainieren. Drum herum gibt es Möglichkeiten, sich zu treffen, auszuruhen, die Welt um sich drehen zu lassen oder sich an den Graffitiwänden kreativ zu betätigen.

Der benachbarte Bolzplatz und die vorhandenen Tischtennisplatten sind unverändert erhalten geblieben und runden das vielfältige Angebot für die unterschiedlichen Altersgruppen ab.

Die Baukosten am Martfeld belaufen sich auf rund 200.000 €, die über Zuschüsse aus Bundesmitteln (Konjunkturpaket II) finanziert werden konnten.

Am 30. Mai wird der neu gestaltete Bereich offiziell eröffnet und den Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in Schwelm übergeben.

Schwelm, den 20. Mai 2010

Der Schwelmer Trödelmarkt lockt Händler und Kunden aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens und darüber hinaus an. Foto: Tilo Kramer
Die Technischen Betriebe bieten alles auf, um die kleinen und großen Gäste zu informieren und gut zu unterhalten.
Außerdem wird der neue Spielplatz im Martfeld-Park, der die Kinder schon jetzt bezaubert, an diesem Tag offiziell eröffnet. Foto: Heike Rudolph
Serviceportal