Kanalbau Linderhauser Straße:

In Kürze wird die Fahrbahndecke erneuert

Die TBS AöR teilen mit, dass in der  31. Kalenderwoche die komplette Fahrbahndecke in der Linderhauser Straße von der Herdstraße bis zur Hermannstraße erneuert wird. Wegen des großen Umfanges der Oberflächenarbeiten sind dafür drei Tage vorgesehen.

Am Montag, dem 27. Juli, werden ab ca. 6 Uhr die Restflächen der alten Straßendecke abgefräßt. Die vorhandene Verkehrsregelung bleibt erhalten. Es wird abschnittsweise zu Behinderungen kommen. Im gesamten Straßenbereich der Linderhauser Straße ist Parken nicht möglich. Die entsprechende Beschilderung erfolgt am 24. Juli.

Am Dienstag, dem 28. Juli, soll die Asphaltdecke von der Herdstraße bis  Martinstraße/Oberloh erneuert werden. In diesem Bereich wird die Linderhauser Straße von ca. 6 Uhr bis ca. 20 Uhr voll gesperrt sein. In diesem Bereich kann nicht geparkt werden. Auch die Ausfahrt aus der Theodor-Heuss-Straße ist nicht möglich. Die Anwohner werden gebeten, ihre Fahrzeuge in diesem Zeitraum in den Nebenstraßen zu parken. Die TBS bitten dafür um Verständnis. Doch eine frisch eingebaute Deckschicht benötigt einige Stunden Abbindezeit, bevor sie, ohne Schäden zu verursachen, befahren werden kann.

Der Bus der VER wird an diesem Tag die Haltestelle in der Linderhauser Straße nicht anfahren, sondern über die Hermannstraße umgeleitet. Die verkehrsleitenden Maßnahmen werden ausgeschildert.                                                                                                                                           

Am Mittwoch, dem 29. Juli, erfolgt der 2. Abschnitt der Deckenerneuerung, von Martinstraße/ Oberloh bis Hermannstraße. Dieser Straßenabschnitt der Linderhauser Straße wird von ca. 6 bis ca. 20 Uhr voll gesperrt sein. Hier kann dann nicht geparkt werden. Bitte die Fahrzeuge solange in den Nebenstraßen parken! Die Ausfahrt in die Linderhauser Straße aus Friedrich Ebert Straße und Hermannstraße ist nicht möglich. Die Ausfahrt aus der Straße Oberloh in die Martinstraße und umgekehrt ist mit Behinderungen möglich, da geplant ist, mit dem 1. Abschnitt der Maßnahme bereits eine Fahrspur im Kreuzungsbereich mit fertig zu stellen, so dass im Ausnahmefall die Kreuzung befahren werden kann. Die verkehrsleitenden Maßnahmen sind ausgeschildert. Der Linienbus wird, nach Abstimmung mit der VER, wie am Vortag nicht durch die Linderhauser, sondern über die Hermannstraße fahren.                                                                                                  

Anwohner, Anlieger und Firmen, die z.Zt. in diesen Bereichen der Linderhauser Straße tätig sind, werden gebeten, sich frühzeitig auf die Behinderungen einzustellen (Planung von Anlieferungsterminen usw).

Die Terminplanung ist auf trockenes Wetter ausgelegt. Bei Regenwetter muss der Einbau der Deckschicht verschoben werden. 

Nach dieser dreitägigen Erneuerung der Fahrbahndecke werden die Gehwegbereiche wieder hergestellt. Die dann noch geltende Einbahnstraßenregelung in der Linderhauser Straße wird entsprechend dem Baufortschritt schrittweise aufgehoben. 

Die TBS AöR bedanken sich für das große Verständnis der Anwohner für die bei der Bauausführung leider nicht zu vermeidenden Behinderungen.                                                                         

Ansprechpartner bei Rückfragen: Frau Hannelore Korte von der ausführenden Firma Jan Korte GmbH, Witten, Tel. 02302 / 760238; Herr Frank David von den Technischen Betrieben Schwelm (AöR), Tel. 02336 / 8047-40.                             

Schwelm, den 15. Juli 2009                                                                          

Kel Fjdor, Stefan Küster und Benjamin Koch beim Verfüllen eines Schlagloches mit Wintergemisch. Foto: Heike Rudolph
Mit dem Handstampfer wird das Gemisch verdichtet.
Das Team der TBS ist unentwegt im Einsatz und verfüllt täglich 40 bis 60 Löcher im Asphalt der Schwelmer Straßen. Foto: Esther Rummel
Serviceportal