TBS: Neuer Kanal für Sternenburgstraße

Erster Bauabschnitt beginnt in zweiter Januarwoche

Die Technischen Betriebe Schwelm teilen mit, dass der Mischwasserkanal in der Sternenburgstraße von Haus Nr. 21 bis Haus Nr. 54 erneuert werden muss, da er schadhaft und zu gering dimensioniert ist. Geplant ist die Erneuerung auf ca. 250 m Länge in der Dimension DN 400 aus duktilem Gussrohr.                                                                                                    

Der 1. Teilabschnitt beginnt bei ca. Haus Nr. 21 bis Kreuzung Grothestraße. Wenn das Wetter mitspielt, beginnt die Maßnahme in der zweiten Woche des neuen Jahres und wird ca. Ende Februar 2013 abgeschlossen sein. Während der Bauzeit wird dieser Teil der Sternenburgstraße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt sein. Eine Zufahrt für die Anwohner der Sternenburgstraße und der Grothestraße ist nur über die Winterberger Straße und die Tannenstraße möglich.

 

Das Parken im Baustellenbereich ist nicht möglich. Die Zufahrt für die Anlieger ist mit Behinderungen und in Absprache mit der Baufirma vor Ort möglich. Für Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge ist eine Durchfahrt gewährleistet. Die Verkehrsführung ist mit den Ordnungsbehörden, der Polizei und der Feuerwehr abgestimmt und wird ausgeschildert.          

 

Im Zuge der Erneuerung des Mischwasserkanals werden die Kanalhausanschlussleitungen fachgerecht an den neuen Kanal angebunden.                                                                                                                                                                 

Der 2. Teilabschnitt soll im März 2013 beginnen. Über den genauen Bauablauf und die Verkehrsführung werden die TBS die Anwohner Anfang Februar 2013 informieren. 

 

Ansprechpartner bei Rückfragen sind Frau Hannelore Korte, Tel. 02302 / 360238, von der ausführenden Firma Jan Korte GmbH aus Witten, und Herr Frank David, Tel. 02336 / 8047 40, von den Technischen Betrieben Schwelm (AöR).

 

Die TBS AöR bitten um Verständnis dafür, dass sich Verkehrsbehinderungen, Lärm und Staub bei der Baumaßnahme leider nicht vermeiden lassen.

 

Schwelm, den 11. Dezember 2012

 

 

 

Ein Blick auf die selbstgebastelten Holzengel und Tannenbäume, die den Bürgerinnen und Bürgern sehr gefielen.
Und das sind die Schülerinnen und Schüler, die sich für notleidende Kinder einsetzten. Foto: Privat
Serviceportal