TBS: Neuer Kanal in Kaiserstraße von Kreuzung Gartenstraße bis Kreuzung Mittelstraße

Die Technischen Betriebe AöR informieren darüber, dass der Mischwasserkanal in der Kaiserstraße von Kreuzung Gartenstraße bis Kreuzung Mittelstraße erneuert werden muss. Der alte Mischwasserkanal weist Schäden auf und ist zu gering dimensioniert.

Da die Kaiserstraße (Landesstraße 726) in einem insgesamt schlechten Zustand ist, werden sich die Landesbetriebe Straßenbau NRW an der Wiederherstellung der Oberflächen in diesem Teilabschnitt kostenmäßig beteiligen, so dass in diesem Bereich der Kanalbaumaßnahme die gesamte Fahrbahn erneuert wird.

Die Maßnahme beginnt in der 23. Woche (ab 3. Juni) und soll, wenn das Wetter mitspielt, bis Ende Oktober 2013 abgeschlossen sein. Mit den Ordnungsbehörden wurde für die gesamte Bauzeit folgende Verkehrsführung abgestimmt:

-          Ab Bahnhofstraße in Richtung Hauptstraße wird die Kaiserstraße bis Mittelstraße als Einbahnstraße ausgeschildert.

-          Der Verkehr aus Richtung Hauptstraße zur Bahnhofstraße wird ab Mittelstraße über die Herzogstraße geführt, die ebenfalls ab Mittelstraße bis zur Straße Bahnhofsvorplatz als Einbahnstraße ausgeschildert wird.

-          Eine Einfahrt in die Herzogstraße von der Bahnhofstraße ist bis zur Straße Bahnhofsvorplatz möglich. Von hier wird der Verkehr über die Märkische Straße umgeleitet.

-          In der ersten Bauphase ist eine Ausfahrt von der Mittelstraße aus Richtung Märkische Straße in die Kaiserstraße für ca. 4 Wochen wegen der Montage eines großen Schachtbauwerkes ebenfalls nicht möglich.

-          Aufgrund der beengten örtlichen Bedingungen ist ein Halten und Parken auf der Südseite der Kaiserstraße und auf der nördlichen Seite der Herzogstraße während der Bauzeit nicht möglich.

-          Die gesperrte nördliche Fahrspur in der Kaiserstraße kann für die Anwohner in den Bereichen, in denen entsprechend dem Baufortschritt  keine Arbeiten durchgeführt werden, als Parkfläche genutzt werden (bitte die Halteverbotsschilder beachten).

Die Zufahrt für die Anwohner zu den Grundstücken im Baustellenbereich ist mit Behinderungen möglich und erfolgt in Absprache mit der Baufirma vor Ort. Ansprechpartner bei Rückfragen: Firma Jan Korte GmbH aus Witten, Frau Hannelore Korte, Tel. 02302 / 76038; Technische Betriebe Schwelm (AöR), Herr Frank David, Tel. 02336 / 8047-40. Die TBS AöR bitten um Verständnis dafür, dass sich Verkehrsbehinderungen, Lärm, Schmutz und Staub bei der Baumaßnahme leider nicht verhindern lassen.  

Schwelm, den 21. Mai 2013

Landrat Dr. Arnim Brux zeichnete jetzt im Christian-Ehlhardt-Haus Dieter Ehlhardt mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Mit dem Geehrten freuen sich dessen Frau Heidemarie, Bürgermeister Jochen Stobbe und Schwelms Ehrenbürger Wilhelm Erfurt. Foto: Stadt Schwelm/Heike Rudolph
Serviceportal