Besuch beim Baby mit Elternratgeber und kleinen Gaben

Catharine Clamer überreicht städtischen Wegweiser und beantwortet Fragen

Seit einiger Zeit erhalten frischgebackene Eltern „Baby-Besuch“ von der Sozialpädagogin Catharine Clamer. In Absprache mit dem Schwelmer Fachbereich Jugend, Soziales übergibt Frau Clamer das Elternbegleitbuch "Klein sein - groß werden" der Stadt Schwelm, erläutert dessen Inhalt, überreicht Geschenke von Schwelmer Sponsoren und steht den Eltern für Fragen rund ums Kind zur Verfügung. Bei den bisher durchgeführten Besuchen wurden vor allem viele Fragen zu Spiel- und Krabbelgruppen gestellt.

Begonnen hat die Stadt Schwelm mit den Baby-Besuchen im März 2009. Bisher wurden durchschnittlich 18 Kinder / Monat vom Bürgerbüro gemeldet. Pro Jahr wird mit 200 bis 250 Geburten gerechnet. Der Fachbereich schreibt die Eltern mit einem allgemeinen Infobrief an und weist darauf hin, dass sich in den nächsten Wochen Frau Clamer, die mehrere Monate Praktikum in einer Hebammenpraxis absolviert und Berufserfahrungen im beratenden sozialen Bereich hat, mit ihnen in Verbindung setzen wird.

„Klein sein – groß werden“ ist ein Ringbuch-Wegweiser für junge Familien in Schwelm mit Informationen zu folgenden Themen:

Notfallnummern

Ärztliche Versorgung und Nachsorgehebammen

Die Entwicklung des Kindes (u.a. Die ersten Wochen – Ernährungsplan – Das Spielzeug – Wie spreche ich mit dem Baby? – Meilensteine in der Entwicklung wie Motorik/Sprache – Das Zahnen – Wie viel Schreien ist normal? – Wie viel Schlaf benötigt mein Kind? – Häufige Erkrankungen im Kindesalter)

Finanzielle Hilfen (u.a. Mutterschutz, Kindergeld, Wohngeld, Soziale Leistungen)

Beratungsangebote und Hilfeleistungen für Eltern

Betreuungsangebote für Kinder

Freizeit- und Sportangebote für Kinder.

Zu den bereits besuchten Eltern zählen auch Silke und Axel Schwarz mit ihren Zwillingen Lucie und Jan Axel. Sie waren jetzt Mittelpunkt eines Fototermins mit allen Beteiligten der Aktion „Besuch beim Baby“, so mit Bürgermeister Dr. Jürgen Steinrücke, Meinhard Esser (Ltg.) und Olaf Menke vom städtischen Fachbereich Jugend, Soziales, und der Sozialpädagogin Catharine Clamer. Als Sponsoren grüßten Roland Zimmer, Vorstand der Stadtsparkasse Schwelm, Daniela Weithe, Vorsitzende der Werbegemeinschaft Schwelm, und Gerd Westermann, Geschäftsführer der Schwelmer & Sozialen Wohnungsgenossenschaft.

Informationen bei Olaf Menke, Fachbereich Jugend, Soziales, Moltkestraße 26, Tel. 801-296.

Schwelm, den 28. August 2009

Hier spricht ein Mann mit Lebenserfahrung. Und die gibt er gerne an die Besucher seines Comedy-Abends im Jugendzentrum weiter: Moses W., die begnadete Quasselstrippe aus Essen.
Schwelm freut sich auf Axel Hess, Manuela Randlinger, Hikaru Moriyama, Karin Nijssen-Neumeister und Liviu Neagu-Gruber.
Auch Silke und Axel Schwarz mit Lucie und Jan Axel wurden von Catharine Clamer (r.) besucht. Gemeinsam mit Familie Schwarz stellten Bürgermeister Dr. Jürgen Steinrücke, Meinhard Esser, Olaf Menke, Gerd Westermann, Daniela Weithe und Roland Zimmer die Aktion "Besuch beim Baby" vor. Foto: Heike Rudolph
Seit 2002 ist Manuela Randlinger Solo-Hafenistin im Sinfonie-Orchester Wuppertal.
Serviceportal