Neues Meldeverfahren bei Früherkennungsuntersuchungen für Kinder

Erstellt von Olaf Menke |

Der städtische Fachbereich Jugend weist darauf hin, dass im September 2009 eine landesweite Aktion zur Erhebung der Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen für Kinder beginnt. Eltern werden durch ein Erinnerungsschreiben aufgefordert, versäumte Früherkennungsuntersuchungen (U5 bis U9) innerhalb einer bestimmten Frist nachzuholen.

Der Fachbereich Jugend erhält nach dieser Frist eine Information über weiterhin versäumte U-Untersuchungen und wird dann mit den betreffenden Familien Kontakt aufnehmen. Ziel der Aktion ist es, die Vorsorge für die Kinder zu verbessern und das Bewusstsein der Eltern für die Wichtigkeit und Notwendigkeit der U-Untersuchungen zu schärfen.

Eigentlich müsste es für alle Mütter und Väter eine Selbstverständlichkeit sein, mit ihren Kindern zu den Vorsorgeuntersuchungen zu gehen, die von den Krankenkassen bezahlt werden. Auf diese Weise können u.a. mögliche Entwicklungsstörungen rechtzeitig erkannt und behoben oder gemildert werden.

Schwelm, den 1. September 2009

"Local Heroes" machen Musik! Schwelmer und Gäste freuen sich auf das Lehrerkonzert der Städtischen Musikschule am Mittwoch im Schloss Martfeld. Foto: Heike Rudolph
Gelbe Ballons zeigen auf, wo sich im Ruhrgebiet einmal Schachtanlagen befunden haben - Schwelm ist einer dieser Standorte. Bildnachweis: Foto/Grafik: RUHR.2010 GmbH.
Uwe Hugendick lädt Zuschauer und Selbermacher in seine Druckwerkstatt ein.
Eine der Arbeiten, die der Künstler noch bis zum 14. März im Haus Martfeld ausstellt, mittwochs, freitags und samstags von 10 bis 13 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr.
Serviceportal