Workshop „Zeitreise“ für 7 bis 11-jährige Kinder in den Osterferien

Kinder erforschen im Martfeld Antike, Mittelalter und Neuzeit

Das Kulturbüro Schwelm hat vor wenigen Tagen einen Workshop zum Thema Zeitreise für Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren im Haus Martfeld angeboten, der innerhalb kurzer Zeit belegt war. In der zweiten Osterferienwoche, vom 7. bis zum 10. April 2015, werden die Teilnehmer/-innen die Epochen Antike, Mittelalter und Neuzeit kreativ erforschen.

Der Workshop wird von Svenja Wüstermann geleitet. Im Rahmen ihres freiwilligen sozialen Jahres gestaltet sie in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro das Projekt für Kinder. Mit viel Spaß und Begeisterung wird sie den Kindern Wissenswertes über Geschichte und Kultur vermitteln und tolle Kunstwerke mit ihnen herstellen.Ihr Projekt beschreibt sie selbst folgendermaßen: „Während unserer Reise werden wir vier Zeitabschnitte entdecken. Dabei werden wir die alten Römer besuchen und die antike Kunst kennen lernen. Bunte Mosaike, mit denen reiche Bürger ihre Böden und Wände dekorierten, können wir einfach selbst gestalten. Und auch ein paar Lorbeerkränze und  antike Schriftrollen werden wir basteln.

Unsere Reise wird uns auch in das Mittelalter führen. Zunächst modellieren wir kleine Krüge, Schwerter oder auch Schmuck. Danach treffen wir uns im Haferkasten von Haus Martfeld und lesen gemeinsam eine spannende Geschichte über ein ritterliches Abenteuer.

Das Haus Martfeld war selbst ein Rittergut. Das Heimatmuseum darf bei unserer Zeitreise natürlich nicht fehlen! Allerdings werden wir keine normale Führung machen. Frau Heike Rudolph (Informations- und Pressestelle der Stadtverwaltung Schwelm) wird mit der Gruppe eine interessante Rallye machen, bei der es am Ende auch etwas zu gewinnen gibt!

Ein weiterer Halt unserer Zeitmaschine wird in der Neuzeit sein. In dieser Epoche gibt es eine Menge zu entdecken. Zu den verschiedenen Themen werden wir kleine Comics im modernen Stil zeichnen. Am Ende der Reise erwartet euch dann ein Abschlussquiz.“

Der spannende Workshop wird gesponsert von der Wilhelm-Erfurt-Stiftung für Kultur und Umwelt. Daher wird keine Teilnahmegebühr erhoben, jedoch ist nach Anmeldung die Teilnahme an den vier Workshop-Tagen verbindlich.
Der Workshop findet am 7. April von 10 bis 14 Uhr, am 8. April von 16 bis 18.30 Uhr und am 9. und 10. April jeweils von 10 bis 14 Uhr statt (kleinere Zeitverschiebungen sind möglich). Maximale Teilnehmerzahl: 20 Kinder. Die Teilnahme erfolgt in der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen.

Die Resonanz auf diesen Workshop ist so groß , dass die Plätze schon alle belegt sind. Dennoch werden Interessierte gebeten, sich beim Kulturbüro Schwelm, Verwaltungsgebäude II, Moltkestraße 24, 58332 Schwelm, Tel.  02336-801276, E-Mail: weidner(at)schwelm.de, zu melden, zumal über einen weiteren Workshop im Sommer nachgedacht wird.

Schwelm, den 19. März 2015

So prachtvoll sind die Blumenkübel, die in Schwelm mit einem Schlag den Sommer einläuten. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Arno Kowalewski
Der Workshop wird von Svenja Wüstermann geleitet. Im Rahmen ihres freiwilligen sozialen Jahres gestaltet sie in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro das Projekt für Kinder. Mit viel Spaß und Begeisterung wird sie den Kindern Wissenswertes über Geschichte und Kultur vermitteln und tolle Kunstwerke mit ihnen herstellen.
Mit herzlichen Worten wurde Dieter Lalic von Bürgermeister Jochen Stobbe, Fachbereichsleiter Peter Eibert (r.), dem Personalratsvorsitzenden Karlheinz Klos (l.) und ungezählten Wegbegleitern in den dritten Lebensabschnitt verabschiedet. Viele Bürger kennen Dieter Lalic übrigens auch von früheren Heimatfestabenden her, die er – ein echtes Bühnentalent - glänzend moderierte. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal