Wunderbare Welt der Bücher

Bürgermeister und Ländchen-Grundschüler lasen sich gegenseitig Lieblingsgeschichten vor

Kinder haben Phantasie. Kinder lieben Geschichten. Kinder lesen gerne Bücher: Das bestätigte sich einmal mehr am „Bundesweiten Vorlesetag“, an dem seit Jahren auch Schwelms Bürgermeister Jochen Stobbe teilnimmt. In diesem Jahr war er Gast der Klasse 4c der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Ländchenweg.

Ute Kommans, Klassenlehrerin und kommissarische Leiterin der Schule, und die 20 Mädchen und Jungen hatten für eine heimelige Atmosphäre gesorgt, in der Bürgermeister und Kinder sich gegenseitig spannende, heitere, kurzweilige und nachdenkliche Geschichten vorlasen. Jochen Stobbe hatte sich für einen Text aus Helme Heines beliebtem Buch „Ein Fall für Freunde – Geschichten aus Mullewapp“ entschieden und brachte zudem die selbst geschriebene Geschichte „Der Fall ins Freie“ zu Gehör. Von den Kindern erhielt er dafür viel Beifall.

Den spendete er umgekehrt den Mädchen und Jungen, die ihrerseits Abschnitte aus ihren Lieblingsbüchern vorlasen. Keine Frage, da will man als Zuhörer doch erfahren, wie die Geschichten weitergehen in „Gregs Tagebuch“ , „Schlaf gut!“, „Die drei Räuber“, „Im Tal der Dinosaurier“ und „Cornelia Funke erzählt…“. Eine Schülerin las fließend in ihrer Heimatsprache aus einem schönen russischen Buch vor, ein anderes Mädchen bezauberte mit einem serbischen Gedicht, dessen Übersetzung Frau Kommans vortrug

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Er findet jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und begeistert Zehntausende Vorleserinnen und Vorleser sowie Millionen Zuhörer.

Schwelm, den 24. November 2014

Berichte, Lebensläufe, Kurzgeschichten: In der "Akte Pinc" nähern sich Schwelmer Gymnasiasten über Jahre hinweg dem Leben und Schicksal der verfolgten und ermordeten Schwelmer Juden Schritt für Schritt an.
In heimeliger Atmosphäre lasen sich der Bürgermeister und die Kinder der Klasse 4c gegenseitig Geschichten aus beliebten und geliebten Büchern vor.
MGS-Direktorin Katharina Vogt (vorne, 5.v.l.) hatte zur Vorstellung des Buches „Akte Pinc“ in die Aula des Märkischen Gymnasiums eingeladen. Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler der Stolperstein-AG mit ihren Lehrerinnen Gabriele Czarrnetzki und Anke Bütz, Bürgermeister Jochen Stobbe, Bürgermeister-Stellvertreterin Christiane Sartor, Gerd Philipp (Vorsitzender des Schulausschusses), dem früheren MGS-Direktor Jürgen Sprave, Superintendent Hans Schmitt sowie Lothar Feldmann und Anne Peter (Stadtsparkasse und Erfurt-Stiftung). Fotos: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Und das sind die Vorleser/innen. v.l.: Melisa, Viktoria, Bürgermeister Jochen Stobbe, Jannis, Nikolas, Maren, Karam, Vincent, Ademi und Nejla. Klassenlehrerin und kommissarische Schulleiterin ist Ute Kommans. Fotos: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal