Auch in Schwelm steigende Infektionszahlen: Stadt schließt vorübergehend Bücherei, Museum und Sportanlage Rennbahn

Am vergangenen Freitag hatte Bürgermeister Stephan Langhard die Schwelmerinnen und Schwelmer nachdrücklich gebeten, angesichts steigender Infektionszahlen in Bund, Land und auch in Schwelm jeden nicht nötigen Kontakt zu vermeiden.

Gemeinsam mit den Schwelmer Ratsfraktionen wendet sich das Stadtoberhaupt nun noch einmal an die Bürgerinnen und Bürger. „Sie verfolgen es sicher genau: In zahlreichen Städten und Gemeinden steigen die Coronainfektionszahlen. Schwelm ist da keine Ausnahme. Waren am vergangenen Freitag 106 Menschen in unserer Stadt infiziert, so sind es am heutigen Dienstag 136 Bürgerinnen und Bürger, was einem Inzidenzwert von 283,84 entspricht und uns sehr beunruhigt. So verständlich es auch ist, dass wir unser soziales Leben pflegen wollen, so nimmt das Virus doch auf unsere Bedürfnisse keine Rücksicht. Zumal die britische Virusmutation, die sich immer stärker ausbreitet und die eine noch schnellere Ansteckung bewirkt, zwingt uns geradezu, die Coronaschutzmaßnahmen äußerst streng einzuhalten. Das betrifft das korrekte Tragen des Mund-Nase-Schutzes und die Einhaltung von Hygieneregeln und Abstandsgebot!“

Und: „Nicht jeder Kontakt, der erlaubt und auch nachvollziehbar ist, sollte genutzt werden. Weniger ist mehr im Sinne der Gesundheit aller Bürgerinnen und Bürger!

Die Stadt wird angesichts der derzeitigen Pandemieentwicklung ihre ständigen Kontrollen durch das Ordnungsamt (insbesondere in der Innenstadt und vor den Schulen) sowie durch das Jugendamt (auf den Spielplätzen) intensivieren“.

Vorsorglich wird die Stadt zudem vorübergehend ab sofort die Stadtbücherei und das Museum schließen; der Musikunterricht an der städtischen Musikschule wird wieder online erfolgen. Das Jugendzentrum hatte sein Programm für Kleingruppen bereits vorsorglich eingestellt. Außerdem wird die Stadt als reine Vorsichtsmaßnahme die Sportanlage „An der Rennbahn“ schließen. Damit entfällt zunächst jeglicher Sport auf der Anlage. Der von der Stadtverwaltung ins Bild gesetzte Stadtsportverband zeigt Verständnis für diese Maßnahme.

„Das sind jetzt schwierige Tage“, so der Bürgermeister, „in denen wir gemeinsam in die richtige Richtung gehen sollten! Wir beobachten das Geschehen sorgfältig und werden, sobald sich die Lage wieder entspannt, unsere Einrichtungen auch wieder öffnen, und ich hoffe, dass dies schnell der Fall sein wird!“ 

Schwelm, den 23. März 2021

 

Serviceportal