Bundestagswahl am 26. September: Stadt Schwelm öffnet Briefwahlbüro am 16. August

Ab dem 16. August haben die Schwelmer Wählerinnen und Wähler wieder die Möglichkeit, persönlich ihre Wahlunterlagen zu beantragen und gleichzeitig auch zu wählen.

Die Stadt Schwelm öffnet das Briefwahlbüro zu folgenden Zeiten:

  • montags bis freitags: 08:00 bis 12:00 Uhr
  • montags, dienstags, mittwochs: 14:00 bis 16:00 Uhr
  • donnerstags: 14:00 bis 17:00 Uhr.

Wie schon zur Kommunalwahl 2020 befindet sich das Briefwahlbüro im Rathaus, Hauptstraße 14, 58332 Schwelm. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Aufgrund der geltenden Coronaschutzmaßnahmen erfolgt ein geregelter Zutritt, so dass es vereinzelt zu Wartezeiten kommen kann. Sybille Liebscher vom Wahlteam weist darauf hin, dass das Briefwahlbüro ab dem 16. August unter der Telefonnummer 801-888 erreichbar sein wird.

Ebenfalls ab Montag, dem 16. August, besteht die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen auch online zu beantragen. Der Onlineantrag ist dann auf der städtischen Homepage www.schwelm.de zu finden.

Die Stadt Schwelm bittet zu beachten, dass laut Bundeswahlgesetz und Bundeswahlordnung Briefwahlanträge nicht telefonisch entgegengenommen werden können.

Wer für eine andere Person die Briefwahlunterlagen beantragt, benötigt eine Vollmacht, die auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung zu finden ist. Die Wahlbenachrichtigungsbriefe werden ab dem 23. August 2021 den Weg in die Briefkästen der Schwelmer Wählerinnen und Wählern finden.

Unabhängig davon können auch jetzt schon Briefwahlanträge gestellt werden. Hier reicht eine Mail an wahlamt(at)schwelm.de mit Angabe des Vornamens, des Nachnamens, des Geburtsdatums und der Wohnanschrift. Wenn die Briefwahlunterlagen an eine abweichende Anschrift versendet werden sollen, ist diese zusätzlich anzugeben.

Schwelm, den 3. August 2021

Serviceportal