Corona-Krise: 7. Fortschreibung stadtbezogener Informationen /#schwelmliefert – Heimat shoppen in der Corona-Krise Lokalen Handel unterstützen – Produkte liefern lassen oder abholen

Die Herausforderungen, die mit der aktuellen Situation einhergehen, betreffen alle Menschen gleichermaßen. Wichtig ist zu allererst die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger, weshalb die aktuellen Maßnahmen sinnvoll und richtig sind.

„Ohne Frage“, so Schwelms Wirtschaftsförderer Simon Nowack, „sind Einzelhändler/innen, Dienstleister/innen, Gastronomen/innen und Ladenhandwerker/innen besonders hart getroffen und durch die angeordneten Geschäftsschließungen oft in ihrer Existenz bedroht“.

Neben dem Beratungsangebot zu Fördermitteln und Liquiditätshilfen der Wirtschaftsförderung der Stadt Schwelm möchten die Wirtschaftsförderung, die Werbegemeinschaft Schwelm (WGS) und das Stadtmarketing Schwelm die Betroffenen mit der Aktion #schwelmliefert in der aktuellen Krise unterstützen und auf die vielen kreativen Angebote und Ideen der Schwelmer Geschäfte aufmerksam machen, um, so Simon Nowack, „unsere lokalen Geschäfte, die Vielfalt im Einzelhandel und die vielen Dienstleister vor Ort zu erhalten.“

Auf vielfältige Weise versuchen zahlreiche Schwelmer Geschäftsleute schon jetzt, mit Online-Angeboten sowie mit Liefer- und Abholservices auch weiterhin für ihre Kunden da zu sein. Simon Nowack und WGS-Vorsitzende Daniela Weithe: „Wir wollen diese Angebote sammeln, für die Bürgerinnen und Bürger zusammenstellen und auf den Internetseiten der Stadtverwaltung, des Stadtmarketings und der Werbegemeinschaft veröffentlichen. Mit der Aktion #schwelmliefert wollen wir eine Plattform bieten, um für die Schwelmer Geschäfte in der Krise Werbung zu machen und den Bürgerinnen und Bürgern zeigen, wo man auch in Zeiten der Corona-Krise noch ein Stück Heimat shoppen kann.“

Aktuell haben sich schon 20 Einzelhändler/innen der Aktion angeschlossen, für die auch auf Facebook und Instagram Werbung gemacht wird. Übrigens: Fast stündlich melden sich weitere Geschäftsinhaberinnen und Geschäftsinhaber, um teilzunehmen.

Natürlich lässt sich nicht jede Dienstleistung in der aktuellen Situation auf anderem Wege anbieten. Wer aber an einer Teilnahme interessiert ist, wird gebeten, den beiliegenden Fragebogen kurz auszufüllen und an nowack(at)schwelm.de zurückzusenden. Die Teilnehmer/innen werden jederzeit darüber informiert, wie und wo die Informationen veröffentlicht werden. Der Fragebogen steht auch auf den Internetseiten der drei Projektpartner Stadt Schwelm, Stadtmarketing Schwelm und Werbegemeinschaft zum Download bereit.

Zudem wird den Teilnehmer/innen angeboten, sie in den Newsletter der Wirtschaftsförderung aufzunehmen und sie somit jeweils zeitnah über weitere Unterstützungsprogramme der Bundes- und Landesregierung für Unternehmen und Selbstständige zu informieren.

Ansprechpartner sind: Schwelms Wirtschaftsförderer Simon Nowack, Tel. 801-305; Daniela Weithe, Vorsitzende der Werbegemeinschaft Schwelm, Tel. 876661.

Schwelm, den 25. März 2020

Serviceportal