Corona-Krise: Erste Fortschreibung stadtbezogener Informationen / Veranstaltungsabsagen, Umgang mit politischen Ausschüssen u.a.

An dieser Stelle schreibt die Stadt Schwelm aktuell stadtbezogene Informationen fort.

Bezüglich aller weiterführenden Angaben zum Umgang mit der Corona-Krise bitten wir Sie, den Link „Corona Information“ in der Menüleiste unserer Homepage aufzurufen, der unmittelbar zu den Informationen der zuständige EN-Kreisverwaltung führt.

Weitere Veranstaltungsabsagen

  • Die Stadt Schwelm informiert darüber, dass vor dem Hintergrund der Corona-Krise der für den 26. März 2020 geplante „Boys and Girls Day 2020“ nicht stattfinden wird. Außerdem entfallen bis auf Weiteres die Montags-, Dienstags- und Donnerstagsrunden der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege und der VHS. Auch die im Rahmen des ARGE-Programms geplanten Veranstaltungen zum Seniorenschwimmen und die Gymnastikstunden im Rahmen der Reihe „Fit bleiben für Frauen 60plus“ werden bis auf Weiteres abgesagt. Zudem findet die für den 5. April 2020 geplante Veranstaltung des Senioren-Theaterrings nicht statt.

Bei Fragen zu städtischen Kitas und Schulen…

  • Wie schon in der Pressemitteilung vom 15. März 2020 bekannt gegeben, können sich Bürger/innen, die aus aktuellem Anlass Fragen zum Thema „Kitas und Schulen“ haben, bei der Stadtverwaltung Schwelm montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 801-294 melden. 

TBS schränken Dienstleistung im Bereich Sperrgut ein

  • In Abstimmung mit dem Stab Außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Stadt Schwelm schränken die TBS alle verzichtbaren Aktivitäten mit näherem Bürgerkontakt ein, um die Einsatzfähigkeit als kommunaler Entsorger aufrecht zu erhalten. Das bedeutet, dass die Selbstanlieferung von Abfällen bei den Technischen Betrieben ab sofort bis auf Weiteres eingestellt wird. Der Betriebshof ist zu den bekannten Annahmezeiten mittwochs und samstags geschlossen. Die Abholung von Sperrgut wird nur noch an den bereits vereinbarten Terminen stattfinden. Der letzte Termin ist der 24.3.2020. Die Technischen Betriebe Schwelm bitten alle Bürger/innen um Verständnis für diese vorsorgliche Maßnahme.

 Umgang mit Sitzungsarbeit

  • Die für den 17. März angesetzte Sitzung des Verwaltungsrates der Technischen Betriebe Schwelm wird abgesetzt.
  • Die für den 19. März 2020 vorgesehene Auftaktveranstaltung des Arbeitskreises „Entwicklung ehemaliges Brauereigebäude“ wird verschoben.
  • Am kommenden Donnerstag, dem 19. März, findet um 17 Uhr im Schwelmer Rathaus, Ratssaal, Hauptstraße 14, eine Sonderratssitzung statt, um sich darauf zu verständigen, wie die politische Sitzungstätigkeit bis auf Weiteres auf das „unbedingt notwendige“ Maß beschränkt werden und gleichzeitig die Funktionsfähigkeit der örtlichen Politik erhalten bleiben kann. Dieses Szenario sollte zügig greifen, bis der Regelbetrieb wiederaufgenommen werden kann.
  • Auch für diese Ratssitzung gilt, die persönlichen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken, um die Ausbreitung des Coronavirus‘ möglichst zu verlangsamen. Alle Teilnehmer/innen werden nachdrücklich gebeten, das „Abstandsgebot“ einzuhalten und die gebotenen Hygienemaßnahmen zu berücksichtigen. Die Stadt wird hierzu die Voraussetzungen schaffen.

Aktueller Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 15. März 2020 zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen ab dem 16. März 2020 und dem 17. März 2020

  • U.a. mit Blick z.B. auf Spielhallen, Wettbüros, Fitness Studios u.a. weist das städtische Ordnungsamt auf den aktuellen Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 15. März 2020 hin, der die Schließung dieser Einrichtungen ab dem 16.März anordnet. Der Erlass äußert sich darüber hinaus klar zu Zugangsbeschränkungen bzw. strengen Auflagen für Restaurants und Gaststätten sowie Hotels für die Bewirtung von Übernachtungsgästen. Die Stadt Schwelm wird hierzu in den nächsten Tagen eine Allgemeinverfügung auf der städtischen Homepage www.schwelm.de veröffentlichen.

Schwelm, den 16. März 2020

Serviceportal