Die Themen „Eisenwerkgelände“ und „Braselmann“ lockten viele Besucher/innen in Matinée im Haus Martfeld

Die „Matinée am Sonntag“ am 25. November füllte den Veranstaltungsraum von Haus Martfeld erneut bis auf den letzten Platz. Dr. Klaus Koch war es wieder gelungen, interessante Referenten zu gewinnen.

Die Geschichte des Eisenwerksgeländes mit seiner interessanten Historie von 100 Jahren von der Gründung 1886 an bis zur Aufgliederung 1986 erläuterte Dr. Hans-Joachim Vits. Die Familie Vits ist durch die Heirat von Frau Eleonore Müller und Dr. Ernst Hellmut Vits Anteilseigner des Eisenwerkgeländes.

Ein besonderer Schwerpunkt des Vortrages lag auf der Zeitspanne von der Aufgliederung 1986 bis zur Gegenwart. Ein wesentlicher Faktor war die Ölkrise in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts, die zum Zusammenschluss großer Ölgesellschaften und der Schließung von 1500 Tankstellen in Deutschland führte.

Heute befinden sich auf dem Eisenwerkgelände wieder Firmen mit ca. 860 Arbeitsplätzen, so z.B. die Schwelmer Verlade Technik (SVT), die Schwelm Anlagentechnik, aber auch der Piano Zulieferer INAM, die Eventhalle Erkilic und die EN KFZ-Zulassungsstelle. Anhand einer Vielzahl von Bildern auf Stellwänden war die gesamte Geschichte in Bilder illustriert.

Ein neues Unternehmen mit besonderer Ausstrahlung ist die Event-Werkstatt „das triebwerk“. Stephan Rohleder führte in seinem eloquenten Vortrag durch die Geschichte der Gründung seines Unternehmens. Daraus ist eine Erfolgsstory geworden, so dass Stephan Rohleder heute „das triebwerk“ als Hobby betreiben kann. Hier entstehen aus alten Schrottkarosserien aus Kalifornien oder Arizona wieder schöne Porsche-Fahrzeuge, die teils hohe sechsstellige Preise in Euro erzielen.

Die Familie Braselmann und ihr verzweigter Stammbaum, den Hans Friedrich Kartenbender vorstellte, zeigte schließlich, dass „fast jeder“ in Schwelm irgendwie mit Braselmann verwandt ist. H. Kartenbender fand viele Gesprächspartner, mit denen er nun seinen Stammbaum erweitern kann - so Dr. Klaus-Jochen Leemhuis aus der Familie des ehemaligen Verlages Scherz & Co, der auch mit „Braselmann“ verwandt ist.

Alle Vorträge und Informationen „drumherum“ finden sich wie üblich auf der Web-Seite  Heimatkunde-Schwelm.de

(Ein Artikel von Dr. Klaus Koch)

Schwelm, den 6. Dezember 2018

Im Rahmen der "Matinée am Sonntag" konnte die Geschichte des Eisenwerksgeländes auch anhand von zahlreichen Fotoaufnahmen aus der Unternehmensgeschichte nachvollzogen werden. Bildnachweise: http://heimatkunde-schwelm.de/10Martfeld/Martfeld_Matinee%20am%20Sonntag.html#IXMatinee und http://heimatkunde-schwelm.de/00Direktlinks/Eisenwerk/Eisenwerk.html