Drei Dienstjubiläen zum „40Jährigen“: Stadt gratuliert Bürgermeisterin Gabriele Grollmann-Mock, Ingrid Bruder und Petra Kröll

Für gewöhnlich ist es Bürgermeisterin Gabriele Grollmann-Mocks Aufgabe, Mitarbeiter/innen zu Dienstjubiläen zu gratulieren und ihnen einen Blumenstrauß zu überreichen. Nun gehörte das Stadtoberhaupt selbst zu den Geehrten, gratulierte die Stadt doch jetzt sehr herzlich Gabriele Grollmann-Mock, Ingrid Bruder und Petra Kröll zum 40-jährigen Dienstjubiläum.

Gabriele Grollmann-Mock wurde in der Stadtverwaltung Gladbeck zur Diplom-Verwaltungswirtin ausgebildet. Von 1982 bis 1999 war sie mit vielfältigen Aufgaben im Sozialamt betraut (u.a. Sozialhilfe, Unterhaltsvorschuss, Hilfe zur Pflege, Anliegen von Schwerbehinderten). Dann wechselte sie für die nächsten 15 Jahre ins Ordnungsamt. Als Abteilungsleiterin war sie u.a. für das Einwohnermeldeamt zuständig. Gabriele Grollmann-Mock war Ansprechpartnerin für Gewerbetreibende und Existenzgründer, kümmerte sich um Jugendschutz, das Marktwesen und organisierte Themenmärkte.

2014 nahm sie eine neue Herausforderung im Ordnungsamt der Stadt Münster an, wo sie als Abteilungsleiterin u.a. mit Gewerbe, dem Beschwerdemanagement, dem Kommunalen Ordnungsdienst und dem Münsteraner Markt befasst war. 2015 wurde Gabriele Grollmann-Mock zur Bürgermeisterin von Schwelm gewählt und nahm ihren Dienst am 21. Oktober 2015 auf.  

Ingrid Bruder begann ihren Berufsweg 1979 als Praktikantin im Anerkennungsjahr als Erzieherin in der Kita Mühlenweg. 1981 wurde sie stellvertretende Leiterin der Kita Stadtmitte. Sie schloss ihre nebenberufliche Ausbildung zur „Staatlich anerkannten Heilpädagogin“ 1989 ab und wurde 1990 kommissarische Leiterin des Kinderhorts.

Ihr nebenberufliches Studium „Sozialpädagogik“ schloss sie 1992 ab. Vier Jahre später übernahm die Diplom-Sozialpädagogin die Leitung des Kinderhortes. Seit dem 1. September 2016 ist Ingrid Bruder als Fachberaterin der städtischen Kindergärten und offenen Ganztagsschulen im Fachbereich Familie, Jugend und Soziales tätig. Somit bleibt sie ihren sehr geschätzten früheren Arbeitsstätten und den Kindern, Familien und Kolleginnen weiterhin eng verbunden.

Petra Kröll nahm 1979 ihre Ausbildung bei der Stadt Schwelm auf und arbeitete - nach Stationen im Tiefbauamt, im Ordnungsamt und im Haupt- und Personalamt - ab 1984 14 Jahre lang im Einwohnermeldeamt des Ordnungsamtes, das damals, wie sich viele Schwelmer noch erinnern werden, im Erdgeschoss in der Hauptstraße 14 untergebracht war.

Im Jahr 1998 wechselte Petra Kröll als stellvertretende Kassenverwalterin in den Fachbereich Finanzen, 2007 wurde sie Kassenverwalterin. Ein Jahr später arbeitete sie als stellvertretende Verantwortliche für den Vollstreckungsbereich; nun ist sie die stellvertretende Leiterin der Zahlungsabwicklung. 

Schwelm, den 3. Dezember 2019

Unser Foto zeigt vorne die drei Jubilarinnen Petra Kröll, Bürgermeisterin Gabriele Grollmann-Mock und Ingrid Bruder. Herzlich wurde ihnen gratuliert vom Beigeordneten Ralf Schweinsberg sowie von Hildegard Peters (Leiterin des Fachbereichs Familie, Jugend und Soziales), Waldtraut Neumann (Schwerbehindertenvertretung), Marion Mollenkott (Kämmerin und Leiterin des Fachbereichs Finanzen), Gabriele Hiller (Sachgebietsleiterin Personal und Organisation im Fachbereich Zentraler Service), und Birgt Fischer (Personalrat). Foto: Stadt Schwelm
Serviceportal