Drei neue Brandmeister verstärken Schwelmer Feuerwehr / Weiterer Brandmeister mit verkürzter Probezeit

Nach Beendigung der Ausbildung als Brandmeisteranwärter konnte Ende September Schwelms Feuerwehrchef Matthias Jansen auf der Feuer- und Rettungswache Schwelm zwei Anwärtern die Ernennungsurkunde zum Brandmeister überreichen.

Die beiden neuen Kollegen Niklas Schulte und Dennis Holtei haben seit dem 1. April 2019 bei der Berufsfeuerwehr Hagen den Grundausbildungslehrgang besucht und jetzt erfolgreich abgeschlossen.

Einem weiteren Brandmeisteranwärter, dem Kollegen David Kottisch, der die Ausbildung im selben Zeitraum bei der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr begonnen hatte und erfolgreich abgeschlossen hat, überreichte Schwelms Feuerwehrchef bei der dortigen Berufsfeuerwehr ebenfalls die Ernennungsurkunde zum Brandmeister.

Alle drei neuen Brandmeister werden die Feuerwehr Schwelm unterstützen und haben zum 1. Oktober 2020 den Dienst aufgenommen. Nach den Worten von Feuerwehrchef Matthias Jansen „freut sich die gesamte Feuerwehr Schwelm über die Verstärkung durch die neuen Brandmeister“.    

Zudem wurde Brandmeister Sascha Kay die Urkunde als Beamter auf Lebenszeit ausgehändigt. Für ihn haben sich die lange aktive Tätigkeit in seiner Heimatfeuerwehr der Stadt Herdecke und das Ergebnis der Laufbahnprüfung mit der Note „gut“ positiv ausgewirkt. Matthias Jansen: „Aufgrund dieser tollen Leistung waren wir in der Lage, die Probezeit für Sascha Kay zu verkürzen“.

Schwelm, den 16. Oktober 2020   

Feuerwehrchef Matthias Jansen überreichte Niklas Schulte (Bild Mitte) und Dennis Holtei ihre Ernennungsurkunden. Christian Rüth als zuständiger Fachbereichsleiter überbrachte die besten Grüße und Glückwünsche der Verwaltungsleitung. Dazu gab es noch Glückwünsche von der Personalratsvorsitzenden Christiane Rath und von Oliver Dag, dem stellv. Leiter der hauptamtlichen Wache. Links im Bild Brandmeister Sascha Kay.
Gruppenbild aus Mülheim an der Ruhr: Der Kollege David Kottisch steht vorne links neben Matthias Jansen unter dem Korb der Drehleiter.
Serviceportal