Feuerwehr mit neuem Sirenenstandort in Schwelm

Seit Mittwoch, dem 6. März, verfügt das Stadtgebiet Schwelm über einen weiteren Sirenenstandort.

Durch die Unterstützung eines lokalen Energieversorgers war es jetzt möglich, auf dem Dach des Umspannwerkes an der Robert-Frese-Straße einen weiteren Sirenenstandort zu realisieren - pünktlich mit einem „Probelauf“ zum landesweiten Warntag NRW am zurückliegenden Donnerstag. 

Durch den neuen Sirenenstandort kann die Warnung der Zivilbevölkerung  im Bereich der Talachse und im Schwelmer-Norden deutlich verbessert  werden.

Nach dem Ende des „Kalten Krieges“ wurden die Sirenen in vielen Städten des Bundesgebietes immer weiter zurückgebaut.

Nicht so in Schwelm. Hier wurden die vorhandenen Sirenen bis heute bei Großeinsatzlagen der Feuerwehr und zur Warnung der Bevölkerung eingesetzt.

Bereits seit vielen Jahren setzt die Stadt Schwelm ihr bewährtes Konzept zur Bevölkerungswarnung durch die Modernisierung  der vorhandenen Sirenen-Standorte im Stadtgebiet konsequent fort und baut diese noch aus.

Der nächste Warntag-NRW findet am 5.September statt / http://www.presse-service.de/data.aspx/static/1009687.html.

Schwelm, den 11. März 2019

J. Poschmann / Herr Knut Fa. Hörmann und B. Unke am neuen Sirenenstandort. Foto: Feuerwehr Schwelm