Freie Plätze in Musikalischer Krabbelstube und Musikalischer Früherziehung

Die Städtische Musikschule Schwelm informiert darüber, dass in der Musikalischen Krabbelstube am Donnerstag um 14.45 Uhr und in der Musikalischen Früherziehung
am Donnerstag um 15.30 Uhr noch einige freie Plätze zu besetzen sind.

Die „Musikalische Krabbelstube“ wendet sich an 2- und 3-jährige Kinder in Begleitung eines Erwachsenen. Inhalte sind: einfache Musik- und Bewegungsspiele, gemeinsames Singen alter und neuer Kinderlieder, Vermittlung von Versen, Finger- und Singspielen, Musizieren, Tanzen und Malen.

Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt, und zwar jeweils donnerstags von 14.45 Uhr bis 15.30 Uhr in der Grundschule Ländchenweg, Raum 1406. Der Unterricht ist fortlaufend und dauert in der Regel bis die Kinder alt genug sind, um in die Musikalische Früherziehung zu wechseln. Die monatliche Unterrichtsgebühr beträgt 23,60 €. Die Kursleitung hat Nicole Dreher.

Die „Musikalische Früherziehung“ wendet sich an 4- und 5-jährige Kinder. Der Kurs versucht, das Grundbedürfnis an der Musik zu locken und zu stärken. Die Kinder entdecken dort, wie Musik in ihrer Vielfalt klingen kann und werden selbst aktiv. Sie singen, tanzen und musizieren auf einfachen Instrumenten. Durch Kreativität und Selbsterfahrung erleben sie Werte, die sie in ihrer Persönlichkeit stärken und die dazu beitragen, ein gesundes soziales Verhalten aufzubauen.

Der Unterricht findet ebenfalls einmal wöchentlich statt, und zwar donnerstags von 15.30 Uhr bis 16.15 Uhr in der Grundschule Ländchenweg, Raum 1406. Die monatliche Unterrichtsgebühr beträgt 21,40 €. Die Kursleitung hat ebenfalls Nicole Dreher.

Interessierte Eltern können ihre Kinder ab sofort in der Geschäftsstelle der Musikschule, Moltkestraße 24, Raum 204, bei Frau Ophof anmelden.
Telefonisch ist die Geschäftsstelle unter 02336 / 801-279 zu erreichen, per Mail unter ophof(at)schwelm.de.

Schwelm, den 4. März 2019

Nicole Dreher leitet die Musikschulkurse "Musikalische Krabbelstube" und "Musikalische Früherziehung". Foto: Privat