Großer Zuspruch zur Ensemblewerkstatt 4.0

Am letzten Samstag fand im Rahmen des Projektes „Kulturrucksack NRW“ zum bereits vierten Mal die Ensemblewerkstatt 4.0 der Städtischen Musikschule Schwelm statt. Zu dem von Musikschulleiterin Gabriele Weidner organisierten Workshop waren alle interessierten Instrumentalschülerinnen und –schüler zwischen 10 und 14 Jahren eingeladen, die entweder in der Musikschule oder im JeKits-Programm der Grundschulen ein Instrument spielen. Trotz der sommerlichen Temperaturen kamen 21 motivierte Kinder in die Aula der Engelbertschule und hatten ihre Gitarren, E-Gitarren, Geigen, Trompeten, Blockflöten, Celli und Cajons im Gepäck.

Unter Leitung von Detlef Wiedenhaupt, der als Lehrkraft für Gitarre, E-Gitarre, Bands und Ensembles an der Städtischen Musikschule tätig ist, arbeiteten die Kinder mit Feuereifer an Songs, die zur Zeit in den Charts sind und im Radio rauf und runter gespielt werden. So erklangen in der abschließenden Präsentation für die Eltern und Freunde tolle Arrangements von „Fading“ von Alle Farben, „Kiss me“ von Rey Garvey und „Seven Rings“ von Ariana Grande. Mit donnerndem Applaus der Eltern wurden die fleißigen Instrumentalisten, die trotz Hitze alle bis zum Schluss durchgehalten hatten, um 15 Uhr in den sonnigen Nachmittag entlassen.

Schwelm, den 3. Juli 2019

21 motivierte Kinder waren mit ihren Gitarren, E-Gitarren, Geigen, Trompeten, Blockflöten, Celli und Cajons in die Aula der Engelbertschule gekommen, um unter Leitung von Detlef Wiedenhaupt an der Ensemblewerkstatt 4.0 teilzunehmen. Fotos: Städtische Musikschule Schwelm / Gabriele Weidner
Serviceportal