„Landschaften und Stillleben“: Haus Martfeld präsentiert Werkschau zum 70. Geburtstag von Jaroslav Stransky

Einblick in sein umfangreiches Schaffen gibt der bekannte Maler und Galerist Jaroslav Stransky aus Gevelsberg anlässlich seines siebzigsten Geburtstags ab Sonntag, dem 8. Dezember, im Haus Martfeld.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind sehr herzlich zur Vernissage im Haus Martfeld am 8. Dezember um 11 Uhr eingeladen. Schwelms Bürgermeisterin Gabriele Grollmann-Mock wird zur Begrüßung sprechen. 

Die Werkschau vereint Arbeiten aus nahezu vier Jahrzehnten. Bereits Mitte der 1980er Jahre hat der Künstler malerische Motive aus Schwelm sowie Ansichten vom Hamburger Hafen oder der Binnenalster stimmungsvoll wiedergegeben. Einen weiteren thematischen Schwerpunkt bilden Blumenstillleben in leuchtendem Kolorit.

Seiner Arbeitsweise bleibt Jaroslav Stransky bis in die Gegenwart treu. Die Jahreszeiten hindurch verbringt er viel Zeit in der Natur, um immer wieder neue Perspektiven auf Wald-und Hügellandschaft, einsam gelegene Bauernhöfe, Stadt-und Dorfsilhouetten in der Umgebung zu fixieren. Auf diese Weise entsteht über einen langen Zeitraum das Portrait unserer bergisch-märkischen Region mit ihrer landschaftlich und städtisch reizvollen Charakteristik.

Die Ausstellung kann bis zum 2. Februar 2020 besucht werden, und zwar samstags und sonntags von 12 bis 17 Uhr und dienstags von 14 bis 17 Uhr.

Schwelm, den 3. Dezember 2020

Auch die beiden Bilder „Winterlandschaft“ und „Vorfrühling“ werden im Rahmen der Werkschau zum 70. Geburtstag des Malers und Galeristen Jaroslav Stransky im Haus Martfeld zu sehen sein.
Serviceportal